| 00.00 Uhr

Volmerswerth
Prinz trägt auch im Beruf eine Uniform

Volmerswerth: Prinz trägt auch im Beruf eine Uniform
Venetia Franzi und Prinz Philipp sind beide 25 Jahre alt und auch privat ein eingespieltes Team und Paar. FOTO: Andreas Endermann
Volmerswerth. Philipp Struck absolviert einen Offizierslehrgang, Franzi Nessel arbeitet in der Werbung. Zusammen sind sie das Prinzenpaar. Von Gabriel Goldberg

400 Narren sind in dem beheizten Festzelt in Volmerwerth versammelt, um den Prinzenball der Prinzengarde Grün-Weiss zu feiern - und ihr Prinzenpaar. Ein junges Prinzenpaar ist das, Venetia Franzi Nessel und Prinz Philipp Struck sind beide 25 Jahre alt. "Wir haben nur zwei Tage Abstand", sagt Nessel schmunzelnd. Nur zwei Tage Abstand in den Geburtstagen - geografisch und beruflich sieht das allerdings anders aus: Nessel ist Accountmanagerin in einer großen Düsseldorfer Werbeagentur, Struck absolviert einen Offizierslehrgang der elektronischen Kampfführung in Dresden.

Der studierte Wirtschaftsinformatiker beantwortet die Frage, warum er als junger Mann so involviert in den Volmerswerther Karneval ist, wie folgt: "Das ist Tradition - und die muss gepflegt werden. Mein Großvater war schon 1948 Gründungsmitglied." Auch Nessel kommt (mütterlicherseits) aus einer eingefleischten Karnevalistenfamilie: Ihre Mutter ist eine "Landpommeranze" und unterhält im Zwiegespräch die Närrinnen und Narren. Es scheint also in den Genen zu liegen, der Spaß am Karneval und die Liebe zur Tradition.

Dieses Traditionsbewusstsein zieht sich durch das Leben der Beiden: Seit dem Kindergarten kennen sich die Zwei, haben in der Jugendgruppe als Betreuer gemeinsam daran gearbeitet, die Traditionen an die Jüngeren weiterzugeben - um heute gemeinsam den Thron zu besteigen.

Warum tun sie das? Struck sagt voller Inbrunst: "Das ist ein Muss, solch ein Amt zu bekleiden!" Und wird sanft ergänzt von seiner Venetia: "Und ein Wille!" Dies nimmt Struck sofort auf und ergänzt seine Antwort. Ein eingespieltes Team, so scheint es. Die Reaktion aus dem Umfeld seien unterschiedlich gewesen: Während Nessel bei den Düsseldorfern auf Verständnis und Hochachtung stößt, sieht es in Dresden auf dem Offizierslehrgang anders aus. "Die meisten fragen mich: Was ist das? Dann muss ich erstmal von Anfang an alles erklären", führt Struck aus. Um sofort freudestrahlend zu verkünden: "An die zehn Freunde aus dem gesamten Bundesgebiet kommen heute!" Und somit strahle der Düsseldorfer Karneval weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Doch solch ein Amt bringt Pflichten mit sich, gibt es da denn kein Problem mit der Arbeit, muss man sich denn nicht auch Urlaub nehmen, bei den ganzen Terminen? "Wir schaffen das Ganze ohne Urlaubstage. Der allergrößte Teil findet ja am Wochenende statt", sagen Nessel und Struck einstimmig. Der Karneval ist für das Prinzenpaar ein Teil ihres Lebens. "Alle unsere Freunde sind hier", sagen sie. Bei solch einer Verbundenheit mit dem Viertel und dem Verein verwundert es gar nicht, dass die Prinzengarde Volmerswerth "über 70 Prozent Mitglieder unter 30 Jahren hat", wie André Hoene-Korfmacher, Geschäftsführer und Literat der Garde, stolz anmerkt.

Auf einmal wird es zappenduster im Festzelt - und in Volmerswerth. Ein durchgebrannter Hauptverteiler schafft in all der Fröhlichkeit ein kleines Stück Romantik. Und lässt Struck eine ungestellte, aber arg brennende Frage beantworten: "Franzi und ich sind auch so ein Paar." Und Franzi sagt lachend: "Hättest du mich nicht als deine Venetia erwählt, hätte es auch Probleme gegeben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volmerswerth: Prinz trägt auch im Beruf eine Uniform


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.