| 00.00 Uhr

Rosenmontagszug
So sahen die Wagen in den 1950ern aus

So sahen die Rosenmontagswagen in den 1950ern aus
So sahen die Rosenmontagswagen in den 1950ern aus FOTO: Bretz, Andreas
Düsseldorf. Bei den 1950er Jahren denkt man an den Traum vom Reihenhaus mit Garten, Toast Hawaii und bunte Petticoats - das Wirtschaftswunder ist heute vordergründig in Erinnerung geblieben, dabei war das Jahrzehnt nach Ende des Zweiten Weltkriegs eine politisch angespannte Zeit.

Das zeigen auch die insgesamt 36 Entwürfe von Karnevalswagen, die ab sofort im Foyer des Rathauses zu sehen sind. Sie stammen aus der Feder des Künstlers Robert Schwarz.

Er gehörte der Künstlergruppe "Junges Rheinland" an. Bekannt wurde der gebürtige Duisburger in Düsseldorf für die Gestaltung der Wagen im Rosenmontagszug. Mehrfach entwarf er auch den Prinzenwagen. Organisiert wird die Ausstellung vom Förderverein Düsseldorfer Karneval und dem Stadtmuseum. Die Entwürfe sind bis zum 23. Februar montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rosenmontagszug: So sahen die Wagen in den 1950ern aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.