| 00.00 Uhr

Niederkassel
Tonnengarde Niederkassel kürt Bauernpaare der Session

Niederkassel: Tonnengarde Niederkassel kürt Bauernpaare der Session
Uåsa Katharina Maisch und Christopher Moch wurden in der Aula des Comenius-Gymnasiums gekürt. FOTO: Anne Orthen
Niederkassel. Christopher Moch und Uåsa Katharina Maisch sind nun offiziell Tonnenbauernpaar. Auch die das Kindertonnenbauernpaar ist im Amt. Von Katharina Schneider-Bodien

Am Anfang stand das Tonnenrennen. 1880, rund sieben Jahre vor der tatsächlichen Gründung der Tonnengarde, war dieses Event eine gute Woche vor dem eigentlichen Karneval in Düsseldorf schon etabliert. Wichtiger Bestandteil der Gesellschaft sind das Tonnenbauernpaar sowie die Kindertonnenbauern, die jährlich neu gekürt werden und eine Session lang dann die Oberhäupter der Niederkasseler sind.

Am Samstag wurden in der Aula des Comenius-Gymnasiums beide Paare den rund 200 Karnevalisten mit einer eigenen Sitzung präsentiert. Den Anfang machten die Kindertonnenbauern Philipp Gollak und Lili Bätz. Für den elfjährigen Fortuna-Fan war der Samstag gleich ein doppeltes Heimspiel: Seit 2010 ist Philipp aktives Mitglied der Gesellschaft. Außerdem besucht er das Comenius-Gymnasium und reiht sich damit in eine lange Reihe von Tonnenbauern dieser Schule ein. Seine Bäuerin Lili kennt er seit dem Kindergarten. Die Zwölfjährige stammt aus einer jecken Familie. Ihre Mutter, die Tante und ihr Bruder waren schon Teil des Kinderbauernpaars. Sie selbst tanzt seit 2010 in der Kindergarde. Im vergangenen Jahr durften Lili und Philipp als Adjutanten ihrer Vorgänger Louis und Flavia schon mal Bühnenluft schnuppern.

Mit Spannung erwarteten die Gäste - darunter das aktuelle Burggrafenpaar Heinz und Gertrud Gaul der Nordlichter aus Kaiserswerth, der ehemalige Düsseldorfer Prinz Lothar Hörning und CDU-Ratsherr Giuseppe Saitta - die Kürung des "großen" Tonnenbauern-Paars. Die kurze Session wird als Amtszeit von Christopher Moch und Uåsa Katharina Maisch in die Garde-Geschichte eingehen. Als gebürtiger Hamburger fand Moch den Weg über eine Station in Stuttgart zum Düsseldorfer Karneval. Richtig aktiv ist der dreifache Familienvater seit fünf Jahren. Ganz im Gegensatz zu seiner Bäuerin. Die stammt aus einer besonders karnevalistischen Familie: Schon ihr Opa Lothar Rückert war Ende der 1950er Jahre mit den Altstadtfunken Karnevalsprinz von Opladen. 50 Jahre später übernahm auch Maischs Bruder diesen Titel.

Die Wartezeit bis zur Kürung verging übrigens bei bester Stimmung. Dafür sorgten Büttenredner Markus Krebs, De Fetzer, Alt Schuss und die Kindertanzgarde. Und schon gestern hatten die frisch ernannten Tonnenbauern ihren ersten Termin bei der Sitzung der Awo.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkassel: Tonnengarde Niederkassel kürt Bauernpaare der Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.