| 16.20 Uhr
St.-Sebastianus-Schützen
Kein Kinder-Bereich auf Kirmes geplant
St.-Sebastianus-Schützen : Kein Kinder-Bereich auf Kirmes geplant
Was Erwachsene für Spaß halten, kann für Kinder traumatisch sein. Eltern sollten deswegen genau darauf achten, was sie den Kleinen zumuten. FOTO: RP
Düsseldorf. Die Düsseldorfer St.-Sebastianus-Schützen planen keinen separaten Bereich für Kinder auf der Großen Kirmes am Rhein. "Von so einem Bereich ist erst einmal nicht auszugehen“, sagte Schützenchef Lothar Inden am Mittwoch unserer Redaktion. Von Anja Streichan

Ende April wollen sich Vertreter der Schützen und des Kinderschutzbundes zu Gesprächen treffen. Grund dafür sind Forderungen der Kinderschützer, die Kirmes kinderfreundlicher zu gestalten. "Wir wollen uns in den Gesprächen zunächst über grundsätzliche Fragen verständigen“, so Inden.

2011 wurde über einen separaten Kinder-Bereich auf der Großen Kirmes am Rhein diskutiert. Die Kinderschützer bemängelten, dass sich die grelle Beleuchtung und der Lärm auf dem Rummel schädlich auf die Jüngsten auswirken könnten.

"Schon im vergangenen Jahr haben wir gesagt, dass vor allem die Eltern – und nicht der Veranstalter – in der Pflicht steht, zu entscheiden, ob die Kirmes einem Kind zugemutet werden kann“, so der Schützenchef. Bei dieser grundsätzlichen Aussage wolle Lothar Inden auch bleiben. "Aber natürlich wollen wir uns die Vorstellungen des Kinderschutzbundes anhören und so weit wie möglich umsetzen.“

Quelle: anch/top
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar