| 00.00 Uhr

Kommentar
Keine gute Visitenkarte

Wenn es um Pflanzen geht, muss es nicht unbedingt penibel und akkurat sein. Wildheit ist schön, wie die Blumenwiesen an Kaiserswerther Straße oder Südring zeigen. Aber so, wie das Unkraut an manchen Stellen der Stadt sprießt, ist es keine gute Visitenkarte für Düsseldorf.

Witterung und Sparkurs machen es dem Gartenamt nicht leicht. Deshalb muss man über neue Konzepte nachdenken. Mehr externe Vergaben zu günstigeren Preisen könnten eine Möglichkeit sein - sie bergen aber das Risiko, die Grünpflege gar nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Ein anderer Weg wäre, weniger pflegeintensive Pflanzen für Standardbeete zu wählen und mit der freien Kapazität den Wildwuchs in den Griff zu bekommen. denisa.richters @rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Keine gute Visitenkarte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.