| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Keine Lkw mehr im Gurkenland?

Düsseldorf. Am Donnerstag tagen die Stadtteilpolitiker des Bezirks 8 (Eller, Vennhausen, Unterbach und Lierenfeld) um 17 Uhr im Rathaus Eller am Gertrudisplatz.

Was steht auf der Tagesordnung?

Es geht vor allem um viele Bauprojekte. So steht der Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss zum Umbau des Wasserspielplatzes am Tannenhofweg auf der Agenda. Und für ein großes Wohnprojekt ist eine Bauvoranfrage gestellt: Es geht um die Umnutzung des ehemaligen Metso-Geländes an der Erkrather Straße. Außerdem wird die Stellungnahme der Stadt im Rahmen der RRX-Planungen diskutiert.

Warum sind diese Themen wichtig für die Bürger?

Es sind die Spielplätze, auf denen das Leben mit Kindern in einer Großstadt stattfindet. Sie zu pflegen, ist im Interesse wohl aller Bürger. Beim Thema Wohnen weiß jeder Düsseldorfer selbst wohl am besten, wie problematisch die Lage in Düsseldorf ist. Die Planungen zum RRX sind vor allem aus Lärmschutzgründen für Bürger interessant, die in unmittelbarer Nähe der Strecke wohnen. Aber auch: Was passiert während des Baus? Wie stellt sich die Stadt mit der Bahn? Und: Sind die Interessen der Stadtteile genug berücksichtigt? Den BV-Mitgliedern kommt hier eine Aufsichtsfunktion zu. Beim Parken in Eller Mitte geht es um die gesamte Entwicklung des Stadtteils, vor allem aber um das Geschäftsleben. Immer wieder beklagen Gewerbetreibende die Situation. Nun soll die Verwaltung verschiedene Dinge prüfen, so etwa eine Ausweitung der Parkscheibenpflicht und, ob es nicht möglich ist, die Zufahrten zu verbessern. Neues gibt es vom Logistikzentrum am Dillenburger Weg. Es besteht Hoffnung, dass es nicht mehr von großen Lkw angefahren wird. Hierzu haben CDU und Grüne eine Anfrage gestellt.

(tt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Keine Lkw mehr im Gurkenland?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.