| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kind in Chats missbraucht: Bewährungsstrafe

Düsseldorf. Zwölf Monate Haft, ausgesetzt zur Bewährung, sowie eine Zahlung von 1000 Euro als Auflage an den Kinderschutzbund hat eine Amtsrichterin gestern gegen einen 43-Jährigen verhängt.

Der Mann gab unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu, sich vor zwei Jahren über eine Kommunikations-App einem damals 13-jährigen Jungen genähert und das Kind auf dieser Plattform sexuell missbraucht zu haben. So hatte er den Jungen in fast täglichen und teils stundenlangen Gesprächen immer wieder auf sexuelle Themen gelenkt und ihn auch zu sexuellen Handlungen gedrängt. Fotos davon ließ sich der Angeklagte von dem Jungen später schicken. Zusätzlich zur Bewährungsstrafe und der Zahlungsauflage wurde dem Angeklagten aufgegeben, eine Gesprächstherapie für Sexualstraftäter zu absolvieren.

(wuk)