| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kind ohne Hose - Familie muss Freibad verlassen

Düsseldorf: Kind ohne Hose - Familie muss Freibad verlassen
Mit Badeanzug, Käppi und Schwimmflügeln ist dieses kleine Mädchen im Freibad auch vorschriftsmäßig bekleidet. FOTO: dpa, mjh fdt
Düsseldorf. Wegen eines Verstoßes gegen die Kleiderordnung mussten eine Mutter und ihr zweijähriger Sohn am Mittwoch das Freibad Lörick verlassen. Ein Bademeister hatte die Frau darauf aufmerksam gemacht, dass der Junge nicht ohne Badehose herumlaufen dürfe.

Die Mutter wollte dem nicht folgen und soll den Bademeister beschimpft haben, deshalb verwies der Bademeister sie des Bades. Dabei erhielt er Unterstützung der Polizei. "Wir haben bei der Durchsetzung der Hausordnung geholfen und die Sicherung möglicher zivilrechtlicher Ansprüche beider Seiten gewährleistet", erklärte ein Polizeisprecher.

Die Haus- und Badeordnung sieht vor, dass Babys und Kleinkinder sogenannte Schwimmwindeln tragen müssen. Dies dient dem Kindesschutz ebenso wie der Hygiene in den Becken.

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kind ohne Hose - Familie muss Freibad verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.