| 00.00 Uhr

Kommentar
Kirmes braucht neue Ideen

Mit dem Tennis wagt die Kirmes eine neue Attraktion. Gut so. Die besten Fahrgeschäfte kommen ohnehin nach Düsseldorf, aber revolutionär Neues ist schon länger nicht mehr dabei. Es ist richtig, andere Ideen auszuprobieren - auch wenn manche Kirmes-Konservative das nicht gern sehen.

Vielleicht wird 2016 mal als Startjahr einer neuen Kirmes-Ära gelten. Andere Projekte sind denkbar: Warum nicht auch mal Kunst oder Mode auf dem Festplatz? Und falls sich das Tennis doch als Schnapsidee erweist, erleidet es eben das Schicksal jeder schlechten Attraktion: Die Leute gehen dahin, wo es spannender ist.

arne.lieb@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Kirmes braucht neue Ideen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.