| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Der nächste Schalke-Profi auf dem Tennisplatz

Düsseldorf: Der nächste Schalke-Profi auf dem Tennisplatz
Fußballprofi Eric Maxim Chuopo-Moting spielte Tennis auf dem Center Court. FOTO: Traber
Düsseldorf. Die Kirmes-Splitter heute mit Proben fürs Fernsehen auf der Konga-Schaukel, einem Interview auf der Alpina-Achterbahn und einer Ehrung für Schaustellerin Inge Bruch.

So langsam kommt Bewegung in das Zirkuszelt, das der Fernsehsender RTL auf dem Festplatz aufgestellt hat (etwas versteckt in der zweiten Reihe neben dem "Höllenblitz"). Gestern liefen die Proben für die Show "Der Kirmeskönig", die heute und morgen aufgezeichnet wird. Die Moderatoren Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder lassen Prominente in Spielen gegeneinander antreten - wer das ist, hält der Sender streng geheim. Jedenfalls wird das Fernsehteam an den Abenden wohl auch auf dem Festplatz unterwegs sein, schließlich sollen die Spiele an den Attraktionen stattfinden. Also: Augen auf beim Kirmesbesuch! Lohnen könnte sich zum Beispiel ein Gang zur Konga-Schaukel: Dort wurde gestern bereits ein Spiel mit einer Wäscheleine mit Socken, die zwischen den Sitzen aufgespannt wird, geprobt. Ausgestrahlt werden soll die Show angeblich am 3. September.

+++

Und schon wieder hat ein Fußball-Star den Tennisschläger in die Hand genommen: Eric Maxim Choupo-Moting (Schalke 04) besuchte den Center Court, der von der Agentur Jung von Matt/Sports um den Ex-Mannschaftskollegen Christoph Metzelder betrieben wird. Am Dienstagabend geht es gleich mit Star-Besuch weiter: Ab 19 Uhr ist Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg auf dem Tennisplatz zu erleben - und tritt unter anderem an gegen Comedian und TV-Moderator Oliver Pocher.

+++

Schaustellerin Inge Bruch, hier mit Oberbürgermeister Thomas Geisel (links) und Schützenchef Lothar Inden, wurde im Rathaus ausgezeichnet. FOTO: Young

Inge Bruch (75) brachte 1992 das französische Dort auf die Kirmes, gründete den Weihnachtsmarkt in ihrer Geburtsstadt Trier - und zog gemeinsam mit ihrem Mann Oscar (75) mit legendären Achterbahnen von "Eurostar" bis "Thriller" über die Festplätze. Gestern haben die Sebastianus-Schützen sie mit ihrer Schaustellerehrung bedacht. Oberbürgermeister Thomas Geisel überreichte ihr im Rathaus die Ehrung, mit der die Schützen in jedem Jahr Schausteller bedenken, die sich besonders um die Kirmes verdient gemacht haben - der erste Geehrte war im Jahr 1999 Oscar Bruch, der gestern aus gesundheitlichen Gründen fehlte. Zur Feierstunde kamen viele Schausteller und Schützen, Ehrenoberbürgermeisterin Marlies Smeets - und Bruchs Tochter Angela, die sich inzwischen um die Achterbahnen Alpina und Spinning Racer kümmert, sowie Sohn und Riesenrad-Besitzer Oscar jr. Inge Bruch ist übrigens keineswegs in Rente, sondern mischt auf der Kirmes dort mit, wo man sie braucht. "Wer mit der Arbeit aufhört, wird alt und krank", meint sie.

+++

Zu den fleißigsten Helfern der Kirmes gehören wieder die Verkehrskadetten: Rund 50 Jugendliche sind an jedem Tag ab 15 Uhr ehrenamtlich im Einsatz, um die Besucherströme vor dem Eingang zu regeln. Sie passen am Bahnübergang an der Station "Luegplatz" auf, wo rund 70 Prozent der Besucher ankommen, und regeln den Verkehr am Fußgängerüberweg vor dem Eingang. Toller Einsatz, vielen Dank!

+++

Philip Traber setzt heute zu einem Rekordversuch im Getränke-Mixen an. FOTO: Traber Event Gastronomie

Einen außergewöhnlichen Weltrekordversuch wird heute Nachmittag Schausteller und Barkeeper Philip Traber angehen: Mindestens 15 Cocktails mit dem Namen "Flying Hirsch" will er gleichzeitig mixen. Seine Familie feiert in diesem Jahr ihren 50. Ausstellergeburtstag auf der Rheinkirmes. Dies will er zum Anlass für den Rekordversuch nehmen. Und es ist nicht sein erster (möglicher) Weltrekord: Schon 2001 durfte er sich, nachdem er in kürzester Zeit ein Bierfass leergezapft hatte, ins Guiness Buch der Rekorde eintragen lassen. Der Versuch heute startet gegen 17 Uhr am Stand "Traber - Der Ausschank 2.0".

+++

Das Kirmesteam der Rheinischen Post unterhält sich in diesem Jahr mit Düsseldorfer Prominenten genau dort, wo sie nicht weglaufen können: auf der Alpina-Achterbahn. Den Anfang hat die Freifrau von Kö, schrille Kunstfigur und Travestiekünstler, gemacht. Das Ergebnis dieser rasanten Zusammenkunft ist hier zu sehen.

+++

Mit diesem bunten Bild gewann Dominik Bartelt beim Foto-Gewinnspiel zehn Freifahrten. FOTO: Nick0097/RP Online

Jeden Tag verlost die RP zehn Freikarten für die Kirmes für das beste Instagram-Foto. Diesmal hatten wir die Leser aufgerufen, das bunteste Bild von der Kirmes zu schicken. Dominik Bartelt gewann mit seinem Bild vom Süßigkeitenstand. Noch bis zum Ende der Kirmes geht das Spiel weiter - und jeden Tag lässt sich wieder ein Gutscheinheft gewinnen. Bis Dienstag, 15 Uhr, suchen wir unter dem Hashtag #RPKirmes auf Instagram das schönste Selfie vom Platz.

+++

Klicken und entdecken: Interaktive Karte der Rheinkirmes

Hier geht's zu einer vergrößerten Version im neuen Fenster.

(arl/jaw/lai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Der nächste Schalke-Profi auf dem Tennisplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.