| 14.52 Uhr

Rheinkirmes Düsseldorf
Eine letzte Fahrt auf der Wildwasserbahn

On-Ride-Video auf der Wasserbahn
Düsseldorf. Jahrzehntelang war die Wildwasserbahn eine der bekanntesten Attraktionen der Rheinkirmes. 2017 wird sie nicht mehr an ihrem Stammplatz an der Oberkasseler Brücke stehen. Erleben Sie die Fahrt auf dem Kirmes-Klassiker noch einmal im Video.

Ihre beiden Vorgänger sind schon im "Skyline Allgäu Park" heimisch geworden, 2017 geht auch die "Wildwasserbahn III" nicht mehr auf Reisen. Familie Löwenthal beendet damit eine besondere Beziehung zwischen Schaustellern und Rheinkirmes.

Vor 35 Jahren feierten die Löwenthals auf der Düsseldorfer Kirmes mit der ersten transportablen Wasserbahn ihre Weltpremiere – die schiefging. Die Bahn verlor am ersten Tag tausende Liter Wasser. Die Feuerwehr pumpte Rheinwasser nach, damit die Fahrt weitergehen konnte. Zehn Jahre später folgte die zweite Bahn, dann vor 20 Jahren die noch größere "Wildwasserbahn III".

Neues nasses Vergnügen "Piratenschlacht"

Die Löwenthals hatten schon 2015 angekündigt, auf die kostspieligen Reisen ihres Stahlriesen verzichten zu wollen – waren aber doch noch einmal gekommen. Nun lohnt sich das Auf- und Abbauen der Bahn endgültig nicht mehr und die Attraktion wird dauerhaft im Freizeitpark der Familie bleiben.

Für "nasses Vergnügen" sorgt auf der Kirmes neben der "Rio Rapidos Rafting Bahn" künftig die "Piratenschlacht", bei der man von Booten mit Wasserspritzen schießen kann. Ein wirklicher Ersatz für die Wildwasserbahn wird das aber wohl nicht sein.

Was ist noch neu auf der Rheinkirmes 2017? Hier waren wir die Attraktionen und Brauereien für Sie zusammengefasst.

Hier erfahren Sie die Öffnungszeiten der Rheinkirmes 2017.

Das sind die Termine der Rheinkirmes.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kirmes in Düsseldorf 2017: Eine letzte Fahrt mit der Wasserbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.