| 17.48 Uhr

Düsseldorf
Rheinkirmes nach Unterbrechung wieder geöffnet

Kirmes in Düsseldorf 2017 wegen Unwetter unterbrochen
Düsseldorf. Die Rheinkirmes in Düsseldorf ist am Mittwochnachmittag wegen eines Unwetters unterbrochen worden. Gut zwei Stunden lang durfte niemand auf das Festgelände, gegen 17.45 Uhr wurde die Kirmes wieder geöffnet. 

Das Unwetter über Düsseldorf hatte am Mittwochnachmittag Folgen für die Rheinkirmes: Stadt, Feuerwehr und Veranstalter beschlossen gemeinsam, den Betrieb gegen 15.30 Uhr vorübergehend einzustellen. Grund war eine Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor einem schweren Gewitter mit orkanartigen Böen, Starkregen und sogar Hagel.

Gut zwei Stunden später wurde die Kirmes von den Verantwortlichen dann wieder freigegeben. Zu diesem Zeitpunkt regnete es in Düsseldorf zwar noch, das große Unwetter war aber weitergezogen.

Rheinkirmes wegen Gewitter unterbrochen FOTO: Schraders

Die Veranstalter hatten die Entscheidung, die Kirmes zu unterbrechen, am frühen Nachmittag getroffen, um ein Risiko zum Beispiel für Fahrgäste der bis zu 80 Meter hohen Karussells zu vermeiden. Durchsagen vor Ort hatten die Besucher aufgefordert, das Gelände "zügig zu verlassen", da die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen abgesagt werden müsse. Nicht nur die Fahrgeschäfte standen still, auch die Buden hatten ihre Läden geschlossen.

Fotos: Juli 2017 – Hitzegewitter zieht über NRW FOTO: dpa, mg vge

Wie die Rheinbahn auf Facebook mitteilte, war es aufgrund der Kirmes-Schließung zeitweise nicht möglich, an der Haltestelle "Luegplatz" auszusteigen. Die Bahnen hielten laut Angaben des Unternehmens dort nur, um Kirmesgäste einsteigen zu lassen.

Einen Überblick über die aktuelle Wetterlage in NRW finden Sie hier. 

(lis/siev/arl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kirmes in Düsseldorf 2017 wegen Unwetter unterbrochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.