| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Geisel und Schützen bitten den Stadtpatron um Schutz

Rheinkirmes 2015: Geisel und Schützen bitten den Stadtpatron um Schutz
Thomas Geisel entzündet eine Kerze am Apollinaris-Schrein. FOTO: Bauer
Düsseldorf. In einer Vesper gedachten gestern Abend Schützen, Bürger und Vertreter aus Rat und Verwaltung St. Apollinaris, dem Schutzpatron der Stadt. In der St. Lambertus-Kirche in der Altstadt entzündete Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) während des Abendgebets eine Votivkerze für die Stadt Düsseldorf.

Am Vorabend des Namenstages des Stadtpatrons bat Stadtdechant Rolf Steinhäuser um Fürsprache für die Landeshauptstadt.

Fotos: Impressionen vom Schützenumzug 2015 der Sebastianer FOTO: Anne Orthen

In seiner Ansprache berichtete Steinhäuser von einem Italienurlaub, bei dem er sich auf die Suche nach den sterblichen Überresten des Bischofs und Märtyrers Apollinaris in Ravenna machte - mit nur mäßigem Erfolg.

Unter der Leitung von Marcel A. Ober und der musikalischen Begleitung durch den Kammerchor "ars cantandi" und das Orchester der Basilika beteten Bürger, Bürgermeister und Ratsmitglieder für das Wohlergehen aller Düsseldorfer. Thomas Geisel wünschte in seiner Fürbitte Flüchtlingen und Bedürftigen ein erfülltes Leben. Die Düsseldorfer Rheinkirmes findet immer zum Namenstag statt.

So wurde die Rheinkirmes 2015 eröffnet FOTO: Schwerdtfeger
(her)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinkirmes 2015: Geisel und Schützen bitten den Stadtpatron um Schutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.