| 09.40 Uhr

Rheinkirmes 2015
So schön war das Kirmesfeuerwerk

Fotos: Das war das Rheinkirmes-Feuerwerk 2015
Fotos: Das war das Rheinkirmes-Feuerwerk 2015 FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. 700 Kilogramm Schwarzpulver, verteilt auf sechs Paletten mit Feuerwerkskörpern, abgeschossen in eine Höhe bis zu 180 Meter – das Kirmesfeuerwerk 2015 bot einer Show der Superlative. Doch der Regen pünktlich zu Beginn und der Stau im Anschluss sorgten auch für Unmut.

Pünktlich um 22.30 Uhr wurde es dunkel auf den Rheinwiesen. Die größten Fahrgeschäfte der Kirmes schalteten ihre Lichter aus und dafür, dass sich viele Tausend Menschen auf dem Festplatz drängelten, wurde es für einen Moment sogar vergleichsweise still.

Die Rheinkirmes 2015 in Zahlen FOTO: Endermann, Andreas

Was dann folgte war eine 25-minütige Pyroshow der besonderen Art. Spezialeffekte aus Asien und Italien zauberten besonders schöne Bilder in den Himmel über Düsseldorf. Zu sehen waren zum Beispiel ein riesiges Silbergitter und golden schimmernde Palmen. Den Abschluss des Feuerwerks bildete ein Goldregen, der etwa zwei Minuten lang auf das Rheinufer hinunterprasselte.

Doch es regnete nicht nur Gold, sondern auch Wasser. Denn wenige Minuten vor dem Start des Feuerwerks begann ein heftiger Regenschauer, der noch bis nach Mitternacht andauerte. Einige Fahrgäste der Rheinbahn hatten da mehr Glück. So stoppte eine Straßenbahn kurz vor Ende des Feuerwerks an der Oberkasseler Brücke, sodass die Insassen das Feuerwerk trocken und mit guter Sicht etwa 10 Minuten genießen konnten. Grund für den Stopp waren allerdings Staus auf der Strecke, mit denen auch Autofahrer zu kämpfen hatten. Da der Rheinufertunnel am späten Abend gesperrt war, staute sich der Verkehr von Heerdt aus in Richtung Theodor-Heuss-Brücke. Ein Unfall auf dieser Strecke bedeutete für viele Autofahrer einen Zeitverlust von etwa 30 Minuten.

Für die Pyrotechniker war das Feuerwerk 2015 im Übrigen eine Art Generalprobe für das kommende Jubiläumsjahr mit der 115. Ausgabe der Rheinkirmes: Zu diesem Anlass wird das Feuerwerk von einem Schiff auf dem Rhein aus gezündet werden. Die Feuerwerker hatten in diesem Jahr bereits seit etwa 20 Uhr aufgebaut. Dieses Jahr gab es schon einen kleinen Rekord, die Böller hatten einen Durchmesser von 200 Millimetern anstatt 150 Millimetern wie im Vorjahr.

Hier geht's zu den Bildern.

Weitere Informationen zur Rheinkirmes in unserem Dossier.

Weitere Fotos von dem Feuerwerk sehen Sie auch bei TONIGHT.de.

(th/ac)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinkirmes 2015: So schön war das Feuerwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.