| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Gipfeltreffen der rheinischen Ex-Stadtchefs

Düsseldorf. Der Kirmes-Ticker mit entspannten Ex-Politikern, einem Würger und einem Kirmes-Baby

Zwei Ex zeigten sich auf der Kirmes in legerer Freizeitkleidung. Prinzenclub-Präsident Jobsi Driessen hatte unter anderem Kölns früheren Oberbürgermeister Fritz Schramma und seinen ebenfalls früheren Düsseldorfer Amtskollegen Dirk Elbers in die Schumacher Scheune eingeladen. Und der Kölner hatte gleich ein ganz besonderes kölsches Aufgebot im Schlepptau: sechs amtierende oder frühere Kölner Karnevalsprinzen mit diversen Bauern und Prinzessinnen übten rheinische Eintracht. Nur beim Altbier gab's Probleme. "Wir mussten mit Schnaps nachhelfen", sagt Driessen am nächsten Morgen.

HHH

Uerige-Zeltwirt Sebastian Schmitz erlebt eine aufregende Woche. Dass er für den neuen Biergarten der Hausbrauerei verantwortlich ist, ist dabei nur Nebensache: Mitten in der aufregenden Kirmeszeit, in der Nacht von Sonntag auf Montag, ist sein Sohn Phil geboren. Der Junge wartete brav, bis der Vater gegen 3.30 Uhr das Zelt zugesperrt hatte - eine Stunde später brachte seine Ehefrau Stephanie ihn dann zur Welt. "Das Kind ist in Ordnung", hat Uerige-Baas Michael Schnitzler wegen dieses guten Timings schon beschlossen. Natürlich wurde auf die Geburt mit einem Alt angestoßen.

HHH

Das Verhältnis zwischen Sommer- und Winterbrauchtum ist offenbar blendend. Nach vielen anderen Karnevalisten traf sich gestern auch der Venetienclub zum Rundgang.

HHH

Um mit Looping-Achterbahn und Co. mithalten zu können, muss man sich schon mal etwas einfallen lassen - das weiß Charly Schultz, Besitzer der Boxbude, ganz genau. "Ich wollte deshalb in diesem Jahr noch mal ein neues Highlight bieten", sagt er. Bis Montag wird daher in der Boxbude nicht mehr nur geboxt, sondern auch gecatcht. Der Gegner aller Mutigen, die einen Kampf wagen wollen: Alkan, der Würger. "Der ist nordfranzösischer Meister im Ringen", sagt Schultz. Bezwingen kann ihn theoretisch jeder, zumindest kann jeder, der volljährig und nicht angetrunken ist, in der Boxbude antreten - ein Erfolgsversprechen gibt Charly Schultz allerdings nicht.

HHH

Zu den unbeliebtesten Hauptattraktionen gehören die beiden Geldautomaten. Zu Stoßzeiten bilden sich lange Schlangen vor den Geräten am Eingang zur Alpenwelt. Abhilfe für Kirmesbesucher, die sich nicht vorab mit genug Bargeld eingedeckt haben, ist leider nicht in Sicht: Die Düsseldorfer Stadtsparkasse plant keine weiteren Geräte für die kommenden Jahre, heißt es auf Anfrage. Für die rund 1000 Abhebungen am Tag, die das Geldinstitut verzeichnet, seien die beiden Automaten völlig ausreichend.

HHH

Der Fernsehsender center.tv sucht in seinem Kirmes-Studio einen eigenen Schützenkönig - allerdings müssen die Gäste dort nicht mit dem Gewehr anlegen, sondern drei Mal einen Klettball auf eine Zielscheibe werfen. Der Preis ist hart umkämpft. Das kommende Prinzenpaar Hanno und Sara kam jetzt auf 85 Punkte und teilt sich nun Platz zwei mit Guildo Horn. Bisheriger Spitzenreiter ist Uerige-Baas Michael Schnitzler mit 110 Punkten.

(arl/lai/tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinkirmes: Gipfeltreffen der rheinischen Ex-Stadtchefs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.