| 13.43 Uhr

Rheinkirmes 2017 in Düsseldorf
Campino sang um Mitternacht weiter

Video: Mit Campino auf der Rheinkirmes – Tote-Hosen-Frontmann singt mit Fans
Hosen-Frontmann Campino hat nach dem Geheimkonzert auf der Rheinkirmes einfach weitergemacht: Bei einem Kirmesrundgang sprang er auf eine Bühne und sang mit Hosen-Fans "Tage wie diese" und "Altes Fieber". Von Uwe-Jens Ruhnau, Düsseldorf

Vor einem Konzert sind die Toten Hosen konzentriert und auch angespannt. Erst recht, wenn sie in ihrer Heimatstadt auftreten. Der Überraschungsauftritt im Uerige-Zelt sollte besonders gut gelingen.

Überraschungskonzert: Die Toten Hosen rocken die Rheinkirmes

Die Begeisterung war am Ende auf allen Seiten groß, auch außerhalb des Zelts und sogar von Fahrgeschäften aus wurde das Konzert verfolgt. Campino rief ins Mikro "Ich könnte euch alle knutschen" und war happy. Dutzende Selfies absolvierte er später, auch Gruppen von Feuerwehrleuten oder dem städtischen Ordnungsdienst wollten ein Bild mit dem Star.

Toten Hosen spielen im Uerige-Zelt auf der Rheinkirmes 2017 FOTO: Anne Orthen

Später drehte dann Campino mit Freunden wie Agenturchef Boris Bartels und Uerige-Baas Michael Schnitzler noch eine Runde über die Kirmes. Es ging auf die "Wilde Maus" und die Olympia-Achterbahn.

Als plötzlich an einer Bude "Tage wie diese" zu hören war, stand Campino zwei Minuten später auf dieser Bühne vor rund 50 Leuten – und sang mit ihnen den Hit noch einmal, verteilte Freibier und gab zum Abschluss "Altes Fieber" zum Besten. Dabei hüpfte er sogar in bekannter Stage Diving-Manier in die "Menge". Um kurz nach Mitternacht war der schöne Spuk vorbei.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Toten Hosen auf der Kirmes in Düsseldorf 2017 unterwegs mit Campino


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.