| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Klarer Sieg für den GSV, aber Trainer und Spieler unzufrieden

Düsseldorf-Süd. Kreisliga B: Aufstiegsaspirant und Tabellenführer GSV siegt gegen Eller mit 7:0, der SFD sichert sich wichtige Punkte, und auch der FC Kosova bleibt siegreich. Von Franz Korfmacher

Tabellenführer SV Garath kam zu einem deutlichen Sieg über Sportring Eller. Doch die Akteure des GSV waren mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Der SFD sicherte sich gegen Türkspor Hilden drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Der FC Kosova setzte sich in der Parallelgruppe gegen den bisherigen Tabellenzweiten SG Unterrath II, der durch die Niederlage auf Rang drei zurückgefallen ist, locker durch.

SV Garath - Sportring Eller 7:0 (4:0). In den ersten 20 Minuten hielten die Gäste gut mit. Die Garather konnten an die zuletzt gezeigten guten Leistungen nicht anknüpfen. Sie benötigen zwei Standardsituation und zwei weite Abschläge ihres Keepers Gian-Luca Saiz, um zu einer 4:0 Pausenführung zu kommen. Daniel Haak (13.), Denis Haas (36.), Julian Fein (36.) und Slawomir Schulte (43.) waren die Torschützen der Gastgeber.

Nach dem Wechsel steckten die Gäste nach dem deutlichen Rückstand auf. Die Platzherren hatten nun keine Probleme, drei weitere Treffer zu erzielen. Slawomir Schulte (51.), Denis Haas (61.) und Julian Fein (68.) sorgten für den 7:0-Endstand. "Bei einem Sieg von 7:0 hört es sich unverständlich an, dass meine Mannschaft nicht das gezeigt hat, was sie kann. Diese Meinung vertreten auch meine Spieler. Wichtig ist, dass wir drei Punkte erreicht haben und weiterhin einen Vorsprung von fünf Zählern auf unseren Verfolger DSV 04 II an der Tabellenspitze haben", erklärte GSV-Trainer Mike Kütbach.

SFD - Türkspor Hilden 5:4 (1:3). Die Partie konnte erst verspätet angepfiffen werden. Der angesetzte Referee war nicht erschienen, da er der Meinung war, dass die Begegnung erst um 15 Uhr angepfiffen würde. Die Niederheider konnten mit Özgan Aydemir noch einen Unparteiischen besorgen. SFD-Trainer Mario Kentschke musste auf zwei Spieler verzichten, weil sie nicht erschienen waren. Außerdem hatte Torwart Jan Göbel abgesagt. Für ihn stand mit Jason Knakowski ein Feldspieler, zwischen den Pfosten. Nach elf Minuten führten die Gäste mit 2:0 (11., 19.). Quassim El Aboussi verkürzte auf 1:2 (21.). Hilden zog auf 3:1 davon (24.). Bial Ahdada (56., 77.), Fabio Mancarella (62.) und Mohamed Lartey (72.) brachten den SFD nach der Pause mit 5:3 in Front. Hilden konnte noch auf 4:5 verkürzen (80.). "Mein Trainerkollege und ich sind der Meinung, hier hat Not gegen Elend gespielt. Am Ende zählen nur die drei Punkte", merkte SFD-Trainer Mario Kentschke an.

FC Kosova - SG Unterrath II 4:1 (1:0). Der FC Kosova hat einen Lauf. Bester Akteur war Agron Lutolli, der auf der linken Außenbahn für viel Druck sorgte und drei Treffer vorbereitete. Die Platzherren zeigten eine kompakte und spielerisch starke Leistung. Die Tore gehen auf das Konto von Naser Ilazi (2), Shiqeri Alili und Blerim Krasnici.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Klarer Sieg für den GSV, aber Trainer und Spieler unzufrieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.