| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kleiner Saal der Tonhalle wird umbenannt

Düsseldorf. Er heißt künftig nach zwei Stiftern Trautvetter-Brückner-Saal. Die Vorlage für den Kulturausschuss erinnert an Loriot. Von Arne Lieb

Der Große Saal der Tonhalle wurde im vergangenen Jahr nach dem Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy benannt, nun steht auch ein neuer Name für den Kammermusiksaal an. Der frühere Proberaum der Jungen Symphoniker, den die Tonhalle derzeit vor allem für Proben etwa des Musikvereins und Kinder-Veranstaltungen nutzt, trägt bislang den Namen des Architekten und Sammlers Helmut Hentrich. Heute soll der Kulturausschuss beschließen, dass er einmal Trautvetter-Brückner-Saal heißen wird.

Damit sollen die Düsseldorfer Jürgen Trautvetter und Hermann Brückner geehrt werden, die Tonhalle, Symphoniker und Schauspielhaus finanziell fördern und zu diesem Zweck im Jahr 2010 eine Stiftung gegründet haben. Die Umbenennung soll erst nach dem Ableben der Stifter und der Annahme des Nachlasses durch die Stadt erfolgen. An Helmut Hentrich erinnert dann zwar kein Saal mehr, aber - das betont das Kulturamt - immer noch eine Büste, außerdem ist der Platz vor dem Museum nach ihm benannt. Zudem werden Stücke aus seiner Glassammlung in der Tonhalle gezeigt, der größte Teil ist im benachbarten Glasmuseum Hentrich im Kunstpalast zu sehen.

Eigentlich sollte diese zweite Umbenennung schon 2013 gemeinsam mit dem Mendelssohn-Saal beschlossen werden. "Das ist damals versehentlich unterblieben", sagt Kulturdezernent Hans-Georg Lohe. Heute wird es nachgeholt.

Die Umbenennung erfolgt übrigens durch eine Vorlage in zauberhaftem Amtsdeutsch mit loriothaften Zügen. Eine Kostprobe: "Der Kulturausschuss hat am 21. März 2013 beschlossen, den Großen Saal der Tonhalle in Mendelssohn-Saal umzubenennen. Klarstellend soll nunmehr aus Gründen der Rechtssicherheit und der Rechtsklarheit beschlossen werden, dass der Große Saal der Tonhalle auch dann weiterhin Mendelssohn-Saal heißen wird, wenn der Hentrich-Saal in Trautvetter-Brückner-Saal umbenannt wird. Der Umbenennung des Hentrich-Saals in Trautvetter-Brückner-Saal steht damit nicht entgegen, dass der Große Saal aufgrund der Umbenennung in Mendelssohn-Saal nunmehr nicht mehr in Hentrich-Saal unbenannt werden kann."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kleiner Saal der Tonhalle wird umbenannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.