| 15.56 Uhr

Showtraining vor dem Kampf
Klitschko und Chambers boxen sich warm

Hier boxen sich Klitschko und Chambers warm
Hier boxen sich Klitschko und Chambers warm FOTO: rpo, Daniel Gehrmann
Boxfans fiebern dem Kampf Klischko gegen Chambers Samstag in der Esprit-Arena entgegen. Einen Vorgeschmack gab es Mittwoch schon Mal bei einem Showtraining. Vor Presse und Fans zeigte sich Eddie Chambers angriffslustig und Wladimir Klitschko in Topform. Von Daniel Gehrmann

Am Samstagabend schlägt die Stunde der Wahrheit. Dann muss der amtierende Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko seine Titel von IBF, WBO und IBO gegen Eddie Chambers verteidigen. Der 27-jährige Amerikaner aus Philadelphia präsentierte sich angriffslustig, flink und wendig. Er weiß, wer sein Herausforderer ist. Beide kennen sich aus der Zeit, als sie noch Trainingspartner waren.

Das will Chambers nun vergessen machen. Beim Warmboxen machte er seinem Beinamen "Fast Eddie" alle Ehre und suchte, von seinen Qualitäten als blitzschneller, tänzelnder Boxer zu überzeugen. Immer in Bewegung, scheinbar unermüdlich, teilte er eine ganze Kanonade von Schlägen gegen einen imaginären Gegner aus. Die Nähe zu seinem Vorbild Muhammad Ali ist unverkennbar: Die Boxlegende hypnotisierte durch ihr schnelles Auftreten und demoralisierte den Gegner.

Doch Klitschko gibt sich siegesgewiss. Als gelte es, mögliche Bedenken auszuräumen, zeigte er sich ebenso schnell. Auch Klitschko blieb in Bewegung, und zwar mehr als doppelt so lang wie sein Herausforderer, der nach einer Viertelstunde den Ring räumt. Das sind die Stärken des Meisters: Ausdauer und Konzentration, mit der er seine Schlagkraft einsetzt. Statt vieler kleiner Hiebe setzt er wohl gezielte Schläge, die den Gegner KO setzen sollen.

Viele weibliche Fans

Die Zuschauer zeigten sich begeistert. An den Rängen der Mercedes-Niederlassung standen auffallend viele weibliche Fans. Helena Wolf aus Ratingen und Maja Nowak aus Düsseldorf werden sich den Kampf in der fast ausverkauften Esprit-Arena ansehen. Der Favorit der beiden 24-Jährigen ist ganz klar Klitschko. Helena hat schon drei, Maja zwei Kämpfe des Titelverteidigers live gesehen. Was sie an Klitschko so fasziniert? "Er sieht gut aus und ist sympathisch", sagt Helena.

Auch die beiden Schwestern Marion Franzen (51) und Roswitha Baltes (47) aus Prümm wollen den Kampf live verfolgen. Franzen begeistert sich schon seit 1974 für das Boxen: Mit knapp 16 Jahren stand sie nachts auf, um einen Kampf von Muhammad Ali im Fernsehen zu verfolgen. Das war für sie die Initialzündung. Ihre Schwester gesteht: "Ich hab damals noch über sie gelacht." Heute ist auch Baltes gespannt auf den Samstagabend. Für die beiden Frauen ist es "das Schnelle, Tänzerische, eine gewisse Eleganz", die den Reiz dieses Sports ausmacht.

So sieht es auch Hans Werner Jäger. Der 71-jährige Düsseldorfer interessiert sich für den Boxsport, solange er zurückdenken kann. Klitschkos Kämpfe verfolgt er seit fünf bis sechs Jahren. Für ihn zählt, dass es "ein schöner, offener Kampf ist: Es muss schon etwas ästhetisch sein."

Fatih und Amir wollen den Kampf im Fernsehen verfolgen. Die beiden 19-Jährigen Düsseldorfer interessieren sich seit etwa fünf Jahren für diese Sportart. Für Fatih, der selbst boxt, seit er 14 Jahre alt ist, zählen Ehrgeiz und Disziplin. Für Amir geht es um Herausforderung und Ausdauer.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Showtraining vor dem Kampf: Klitschko und Chambers boxen sich warm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.