| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kö-Bänke sollen wegen Sittichen weichen

Düsseldorf. Viele Düsseldorfer berichteten in den vergangenen Tagen voller Sorge, dass die grünen Halsbandsittiche von ihrem Schlafplatz an der Königsallee verschwunden sind. Doch der Eindruck trügt, wie jetzt eine Zählung von Mitarbeitern des Düsseldorfer Gartenamtes gezeigt hat. Von Thorsten Breitkopf

Der Eindruck entsteht offenbar, da die Vögel wegen des späteren Sonnenuntergangs auch später ihre Schlafplätze aufsuchen. "Wir haben in dieser Woche um 22.20 Uhr an der Kö gezählt und haben in etwa genau so viele Sittiche wie in den Vorjahren beobachtet", sagt Doris Törkel, Leiterin des Gartenamtes. Der Gesamtbestand wird auf 700 bis 1000 Tiere geschätzt, die eigentlich in Afrika und Asien zuhause sind. Später im Jahr, wenn die Tage kürzer werden, dürften auch die kleinen Papageien wieder in den Nachmittagsstunden ihre Schlafplätze in den Platanen an der Kö aufsuchen.

Dort gab es immer wieder Ärger mit den Anrainern, weil die grünen Vögel viel Dreck machen. "Aus diesem Grund werden wir die Bänke in den Wintermonaten entfernen und erst im Frühjahr dort wieder aufstellen", sagt die Gartenamtsleiterin. Im Sommer seien die Bänke verstärkt gereinigt worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kö in Düsseldorf: Sittiche machen Dreck - Bänke im Winter weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.