| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kö-Staufallen sollen bis Montag verschwunden sein

Düsseldorf. Die Bauarbeiten an der Königsallee erreichen am Wochenende noch einmal einen Höhepunkt und dann voraussichtlich auch gleich ihr Ende. In zwei Etappen will die Stadt die Sperrungen beseitigen, die derzeit für tägliche Staus sorgen. Wenn die Baustellen verschwunden sind, wird es erstmals eine Verbindung zwischen der östlichen Königsallee und der Heinrich-Heine-Allee geben.

Die aktuellen Probleme im Berufsverkehr wurden dadurch ausgelöst, dass es nicht möglich war, von der Theodor-Körner-Straße in die Königsallee abzubiegen. Die Stadt will diese Sperrung heute gegen 10 Uhr aufheben.

Am Sonntag wird dann noch einmal die gesamte Theodor-Körner-Straße gesperrt, weil dort die oberste Schicht des neuen Fahrbahnbelags aufgebracht wird. Zugleich sollen drumherum alle wesentlichen Arbeiten an den Gehwegen vollendet werden. Ab Montagmorgen wäre die Theodor-Körner-Straße dann erstmals in beide Richtungen befahrbar. Diese Verbindung ersetzt die alte Strecke über die Elberfelder Straße.

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kö-Staufallen sollen bis Montag verschwunden sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.