| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kohlenmonoxid-Austritt: Paar musste in Druckkammer

Düsseldorf. Ein Defekt an einer Ölheizung hat gestern Morgen dazu geführt, dass in einem Einfamilienhaus in Kaiserswerth giftiges Kohlenmonoxid (CO) ausgetreten ist. Zwei Menschen wurden dabei verletzt und mussten in einer Druckkammer behandelt werden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Eine Frau hatte den Rettungsdienst alarmiert und gemeldet, dass ihre Eltern über Kreislaufprobleme, Übelkeit und Schwindel klagten. Vor Ort am Leuchtenberger Kirchweg schlugen dann die CO-Warnmelder der Rettungsdienstbesatzungen Alarm. Die Frau und ihre Eltern wurden sofort nach draußen in Sicherheit gebracht. Ein Notarzt stellte bei den Eltern erhöhten Kohlenstoffmonoxid-Werte im Blut fest und ließ sie in die Druckkammer der Uniklinik Düsseldorf transportieren. Feuerwehr und Stadtwerke prüften anschließend das Haus und stellten überall das giftige Gas fest, das mit Hilfe eines elektronischen Hochleistungslüfters entfernt wurde. Danach entdeckten die Experten den Defekt an der Ölheizung, die abgeschaltet wurde und nun repariert wird.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kohlenmonoxid-Austritt: Paar musste in Druckkammer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.