| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kooperation für Frauen bis 2018 verlängert

Düsseldorf. Die Stadt Düsseldorf, der Kreis Mettmann und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf wollen weiter eng kooperieren, um die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern. Die Vereinbarung mit dem "Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann" sei bis August 2018 verlängert worden, berichtete die Verwaltung. Der Anteil erwerbstätiger Frauen soll erhöht, kleine und mittlere Unternehmen sollen bei einer zukunftsorientierten Entwicklung unterstützt werden.

Das Kompetenzzentrum hatte 2012 seine Arbeit aufgenommen. Seitdem wurden viele Veranstaltungen organisiert, wie eine "Virtuelle Messe berufliche Weiterbildung und Wiedereinstieg", das Frauen-Wirtschaftsforum oder eine Sprechstunde für Unternehmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Man wolle die erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen, sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Im beruflichen Alltag vieler Frauen sind die Hürden oft noch sehr hoch, es ist immer noch eine große organisatorische Herausforderung, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Wir können es uns aber nicht leisten, 50 Prozent des Arbeitskräftepotenzials nicht optimal zu heben." Der Mettmanner Landrat Thomas Hendele fügte hinzu, dem Kompetenzzentrum sei es gelungen, die Angebote zu bündeln und mit den Partnern neue Wege für eine frauen- und familienfreundlichere Arbeitswelt einzuschlagen. Die Geschäftsführerin der Zukunftswerkstatt kündigte an, man wolle mehr kleinen und mittleren Unternehmen helfen, es Frauen einfacher zu machen, familiäre Verpflichtungen und Karriere miteinander vereinbaren zu können. "Im Veränderungsprozess stehen wir den Unternehmen als hilfreiche, unkomplizierte und partnerschaftliche Begleiterinnen zur Verfügung", so Diederich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kooperation für Frauen bis 2018 verlängert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.