| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Krokodil-Becken ist schon wieder kaputt

Düsseldorf. Bei der Sanierung des Aquazoos gab es erneut eine Panne, allerdings ohne Auswirkungen auf den Eröffnungstermin am 22. September oder die Kosten. Bei einem für Krokodile vorgesehenen Becken in der Tropenhalle muss die Beschichtung ausgebessert werden - obwohl sie schon einmal nach einem Verarbeitungsfehler erneuert werden musste. Die neue - nach Angaben der Stadt offensichtlich erneut fehlerhafte Schicht - löst sich an einigen Stellen wieder. Für die Reparatur ist diesmal ein anderes Unternehmen beauftragt worden, der ausführenden Firma wurde gekündigt. Es handelt sich nach Angaben der Stadtverwaltung um einen Gewährleistungsfall, Schadensersatzansprüche werden geprüft.

Die Arbeiten und Vorbereitungen für die Wiedereröffnung schreiten derweil voran, wie das städtische Presseamt verlauten lässt. Immer mehr Becken und Terrarien füllten sich mit Leben. Zuletzt durfte der Aquazoo Amerikanische Stechrochen, Maskenstechrochen, Hummer, Seesterne und -igel sowie Katzenhaie begrüßen. Eines der letzgenannten Tiere fühlte sich bereits so wohl in seiner neuen Umgebung, dass es sogar schon Eier gelegt hat.

Der Aquazoo ist seit November 2013 für die Sanierung geschlossen. Kosten- und Zeitplan mussten immer wieder korrigiert werden. Die Sanierung soll 22 Millionen Euro kosten.

(arl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Krokodil-Becken ist schon wieder kaputt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.