| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Krokodile sind zurück im Aquazoo

Düsseldorf. Die Kaimane wurden wegen der Sanierung ausgelagert. Mit ihnen kam ein Australisches Süßwasserkrokodil nach Düsseldorf.

Noch während der laufenden Sanierungsarbeiten sind die ersten Tiere wieder in den Aquazoo zurückgekehrt. Eineinhalb Jahre lang hatten die vier Düsseldorfer Kaimane Carlos, Umbria, Carla und Carmen im "Krokodille Zoo" in Dänemark gewohnt, waren dort von Jungtieren zu stattlichen Krokodilen herangewachsen. Anfang der Woche sind sie in die frisch umgebaute Tropenhalle des Aquazoos eingezogen.

Zusammen mit ihnen kam auch ein neues Tier aus Dänemark nach Düsseldorf: ein Australisches Süßwasserkrokodil namens Old Lady. Das erwachsene Weibchen ist das wahrscheinlich älteste in Menschenhand gepflegte Süßwasserkrokodil, kam 1964 mit einer Größe von 1,17 Meter aus Australien nach Stuttgart und hatte dann in den vergangenen elf Jahren ebenfalls im "Krokodille Zoo" gewohnt. Die "Freshies" können bis zu 100 Jahre alt werden. Der Aquazoo sucht nun nach einem Partner für die Krokodildame. Auf diese Weise könnte künftig auch die Nachzucht dieser Krokodile möglich sein.

Die rund 270 Quadratmeter große Tropenhalle des Aquazoos ist zwar bislang noch unbepflanzt, dennoch fehle es den Krokodilen an nichts, erklärte die Stadt. Sie genießen dort Temperaturen von annähernd 30 Grad Celsius, sind nach dem langen Transport schon sichtlich auf geblüht. Insgesamt hatte der Aquazoo vor dem Beginn der Sanierung Ende 2013 rund 15 Prozent seines Tierbestandes auf Institutionen in ganz Europa ausgelagert - etwa Pinguine, Haie, Giftschlangen und eben die Krokodile. Bis weitere Anlagen für "Rückkehrer" bezugsfertig sind, werden laut Aquazoo noch Monate vergehen. Die Wiedereröffnung ist für 2016 geplant.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Krokodile sind zurück im Aquazoo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.