| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Künftig gibt es nur noch ein Düsseldorfer Dekanat

Düsseldorf. Die katholische Kirche in Düsseldorf wird neu strukturiert. "Künftig fallen die einzelnen Dekanate weg, es gibt nur noch ein Dekanat Düsseldorf. Es umfasst das gesamte Stadtgebiet", sagt Stadtdechant Ulrich Hennes. Bereits zum 1. April tritt die Neuorganisation in Kraft. Von Jörg Janssen

Die Entscheidung sei kein Düsseldorfer Alleingang, sondern entspreche den Vorgaben des Kölner Erzbistums, betont Hennes. Grund für die Entscheidung sei, dass zuletzt immer weniger Pfarreien ein Dekanat gebildet hätten. "Früher gehörten einmal zehn oder zwölf Pfarrgemeinden dazu, nach Einrichtung der Seelsorgebereiche sind es vielleicht noch zwei oder drei, das ist dann keine lebensfähige Einheit mehr", sagt Hennes, der 2015 auf den inzwischen zum Weihbischof geweihten Rolf Steinhäuser folgte.

Für Düsseldorf bedeutet die bistumsweite Strukturreform: Die Dekanate Nord, Mitte/Heerdt, Ost, Süd und Benrath werden nun zu einem "Dekanat Düsseldorf" mit Ulrich Hennes als ranghöchstem katholischen Geistlichen. Zu jenen, die ab April den Titel "Dechant" verlieren, zählt neben Karl-Heinz Sülzenfuß (Ost) auch Michael Dederichs (Mitte/Heerdt). Der sieht das gelassen. "Die Menschen nehmen mich ohnehin als Pfarrer wahr."

Kirchenrechtlich sind Dekanate eine mögliche Untergliederung eines Bistums. Mehrere benachbarte Gemeinden werden zusammengeschlossen. Häufig sind die Verbünde historisch gewachsen. Zu den wichtigsten Aufgaben der Dekanate und ihrer Dechanten zählt es, bistumsweite Planungen sowie die Ökumene voranzutreiben. Auch bestimmte Aufgaben wie die Jugendseelsorge oder die Erwachsenenbildung können hier angesiedelt sein. Dechant wird immer ein Priester aus einer der zugehörigen Pfarreien.

Zuletzt war es wegen des ohnehin hohen Verwaltungsaufwands, den ein leitender Pfarrer neben der Seelsorge zu leisten hat, gar nicht so einfach, einen neuen Dechanten zu küren. Das künftige Dekanat Düsseldorf teilt sich in 15 Seelsorgebereiche auf, in denen rund 190.000 Katholiken in 32 Gemeinden leben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Künftig gibt es nur noch ein Düsseldorfer Dekanat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.