| 00.00 Uhr

Kino, Theater, Konzert
Kultur und Kurzweil im linksrheinischen Düsseldorf

Düsseldorf. Links vom Rhein ist viel los: erstklassige Kammermusik, lustiges Theater und Filme der amerikanischen Coen-Brüder. Drei Tipps für Menschen, die noch nicht wissen, was sie in nächster Zeit unternehmen sollen.

Für Musikfreunde Am Sonntag gastiert der Junge Kammerchor Düsseldorf in St. Antonius, Luegallee 61. Ab 16 Uhr sind unter Leitung von Mathias Staut unter anderem Chorwerke von Gustav Mahler, Jaakko Mäntyjärvi und Edward Elgar zu hören. Der Junge Kammerchor Düsseldorf entstand 2014 auf Initiative einiger Düsseldorfer Studenten. In seinem sechsten Projekt stellt der Chor unter dem Titel "Der Welt abhandengekommen" bekannte A-cappella-Werke vor. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind erbeten.

Für Theaterliebhaber Ab heute bis Samstag heißt es im Theater an der Luegallee 4 wieder "Lockvogel küsst Tontaube", wenn in der Komödie von Ronald Rudoll Journalistin Ricarda undercover in Sachen Internetpartnerportalen recherchiert. Ihr Date entpuppt sich allerdings weniger als "Raubkatzendompteur 1,92m, athletisch" als vielmehr als Tontaube. Am Sonntag gastiert dort um 15 Uhr die Gruppe Tangoyim. Im Gepäck haben Stefanie Hölzle und Daniel Marsch Klezmermusik und Tangos. Und am Mittwoch gibt es um 20 Uhr eine Lesung aus "Alte Liebe", dem Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schröder. Telefon 572222.

Für Filmfans Im letzten Teil der Reihe mit Filmen von Ethan und Joel Coen zeigt das Souterrain, Dominikanerstraße 4, am Dienstag, 28. November, um 19 Uhr "Inside Llewyn Davis". Mit dem 125-Minüter von 2013 zeichnen die Coen-Brüder ein Porträt der New Yorker Folkszene zu Beginn der 60er-Jahre. Dabei widmen sie sich einem fiktiven Außenseiter, der seinen eigenen Kampf gegen die Welt ausficht. Karten gibt es unter Telefon 5571831. (dkd)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kino, Theater, Konzert: Kultur und Kurzweil im linksrheinischen Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.