| 00.00 Uhr

Gastrotipp
Alle lieben Pizza und Pasta

Düsseldorf. Das Fratelli in Oberkassel hat sich auf italienische Klassiker spezialisiert. Sie sind bei den Gästen so beliebt, dass sie Wartezeit in Kauf nehmen. Von Birgit Wanninger

Bei jedem Besuch stellt sich die Frage: Pizza oder Pasta. Denn was Ali mit seinem kleinen Team in der offenen Küche zaubert, ist einfach unwiderstehlich gut.

Er schiebt eine Pizza nach der anderen in den Ofen und wirbelt gleichzeitig mit bis zu sechs Pfannen am Gasherd. Während es in der Küche hektisch zugeht, herrscht auch emsige Betriebsamkeit im Restaurant. Toni ist für den Service verantwortlich und hat stets den Überblick. Er kennt alle kulinarischen Vorlieben und Lieblingsgerichte seiner Stammgäste. In jüngster Zeit ist es auch für ihn etwas stressiger geworden.

Die beiden Bruder haben ihr Lokal Fratelli ("Brüder") erweitert - und das nach gut einem Jahr. Fast zwölf Jahre haben die beiden im Hot La Cucina, nur 200 Meter entfernt, gearbeitet, ehe sie sich selbstständig machten. Das Geschäft lief von Anfang an gut. Die 26 Plätze waren abends fast immer besetzt.

Als nebenan die Bäckerei schloss, gab es nicht viel zu überlegen. Die Brüder entschlossen sich, umzubauen. Mitte des Jahres gingen die Arbeiten los, ohne dass der Restaurantbetrieb davon betroffen war. Vier Monate dauerten die Arbeiten. Nur für den Umbau der Küche und für die letzten Feinarbeiten war Fratelli für zehn Tage geschlossen.

Kaum wiedereröffnet, war der Andrang noch größer: Jetzt gibt es 52 Plätze, der Eingang ist an die Ecke verlegt, die Küche größer geworden. Toni und Ali sind ihrem Prinzip treu geblieben. Keine neue Einrichtung, nur weitere Stühle und Tische. Um den Raum bestmöglich zu nutzen, gibt es wunderbare Fensterplätze, von den man auf die Straße gucken kann - und umgekehrt: Passanten blicken den Gästen auf die Teller. Sehen und gesehen werden lautet bekanntlich in Oberkassel die Devise. Seit der Neueröffnung im September ist der Ansturm ungebrochen. Im Foyer mit Blick auf die Küche stehen die Gäste - wenn sie nicht reserviert haben - Schlange, um einen der Plätze zu ergattern.

Was ist das Geheimnis der Pizzen und Pastagerichte? Angefangen bei den Pizzen: Der Teig ist hauchdünn. Ali verarbeitet ihn nach einem Spezialrezept und betont: Pizza braucht Zeit. Wichtig ist vor allem Qualität. Die fängt beim Käse an. Er benutzt nur frische Zutaten. Die Pizzen überzeugen immer wieder durch ihren guten Belag und den knusprigen Teig mit winzigen Rand, bleiben dennoch schön saftig. Egal, ob die einfache Margarita (fünf Euro) oder die Variante mit Rucola und Parmaschinken (10,50 Euro). Ein Favorit ist die Pizza Fratelli (10,50 Euro) mit Artischocken, Spinat, frischen Champignons und Schinken. Mit Recht beliebt ist auch die Mari Monti (elf Euro) mit Spinat und saftigen, dicken Scampi.

Nicht fehlen dürfen die Pasta-Gerichte: Die sind fantasievoll und von der Kombination manchmal ein wenig eigenwillig. Aber das Wunderbare: Sie schmecken. Auf der aktuellen Tageskarte sind zurzeit Pfifferlinge mit im Programm. Diese Pilze kombiniert der Chef auch schon mal mit Scampis in einer Sahnesauce. Spezialität des Hauses sind die Spaghetti mit frischen Tomaten und Riesengarnelen (wirklich fingerdick) für einen Preis von 11,50 Euro. Auch der grüne Spargel mit Filetspitzen oder Tortelloni in feiner Sahnesauce mit Curry sind bestens - die Liste ließe sich beliebig lang fortsetzen. Dabei gibt es auch Klassiker wie Spaghetti Napoli oder Carbonara. So ist wahrscheinlich sicher: Auch jeden Gast quält beim nächsten Mal wieder die Frage: Pizza oder Pasta?

Übrigens: Es gibt auch eine Auswahl an Salaten und Desserts auf Anfrage.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastrotipp: Alle lieben Pizza und Pasta


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.