| 00.00 Uhr

Gastrotipps
An Ostern zum Essen ausgehen

Gastrotipps: An Ostern zum Essen ausgehen
Küchenchef Timo Bosch lädt für die Feiertage ins Restaurant Péga vom Interconti ein. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. An den Osterfeiertagen gehen Freunde und Familie gern zum Essen aus. Hier fünf Restaurants, die Menüs und Brunch anbieten. Von Holger Lodahl und Julia Brabeck

Péga Am Ostersonntag und Ostermontag gibt es in dem Restaurant vom Interconti, Königsallee 59, ein Gabelfrühstück. Das vielfältige Büffet lockt mit Champagner, internationalen Speisen, Highlights aus der Region und Köstlichkeiten, die Küchenchef Timo Bosch mit seinem Team vor den Gästen an der Live Cooking Station zubereitet. Besondere Aufmerksamkeit bekommen die jüngsten Besucher: Ein Büffet soll auch die Wünsche der Kinder erfüllen. Es gibt zudem eine Kinderbetreuung mit Aktivitäten und Überraschungen, so dass der Nachwuchs gut unterhalten wird, während die Eltern beim Brunch zusammensitzen. Der Brunch im Restaurant Péga findet Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 12.30 bis 15 Uhr statt. Erwachsene zahlen 55 Euro, Kinder bis fünf Jahre sind eingeladen, die jungen Gäste zwischen sechs und 15 Jahren zahlen einen Euro pro Lebensjahr. Reservierungen sind ratsam unter Telefon

0211 82851220 oder per E-Mail an pega.duesseldorf@ihg.com Le Bouchon Französisches Flair gibt es am Ostersonntag und Ostermontag im Le Bouchon, Blücherstraße 70. Die Speisefolge beginnt mit Verführerischem wie einem Koriander-Minze-Chutney mit Wachtelei und Hummer-Bortsch. Beim Hauptgang stehen Schwarzfederhuhn, Seeteufel und Lammkarree zur Wahl, den süßen Abschluss soll eine geeistes Zitrusfrüchte-Soufflé bilden. Preis: ab 52 Euro, je nach Menü und Wahl des Weines. Reservierungen unter Telefon 0211 97713 417 [a]dress Kitchen & Bar Anja Dolfus, Küchenchefin in dem Restaurant von Hotel Indigo, Kaiserswerther Straße 20, bereitet mit ihrem Team für Ostersonntag und Ostermontag allerlei Köstlichkeiten zu. So gibt es etwa ein Spargelcremesüppchen mit Croûtons oder einen Frühlingssalat mit Erdbeer-Vinaigrette und Ziegenfrischkäse. Deftig kann es werden mit dem Lammbraten mit Thymianjus - dazu gibt es Nadelbohnen und cremige Polenta - oder dem Saltimbocca vom Lachsfilet auf Champagner-Spinat-Risotto mit Vanillekarotten. Freunde von Süßem freuen sich auf ein zartschmelzendes Schokoküchlein mit Rhabarbersoße zum Dessert. Pro Person kostet diese Ostermahl 32,50 Euro. Telefonische Reservierungen unter 0211 4999 922. Landhaus Freemann Wer einen schönen Spaziergang mit kulinarischen Genüssen verbinden möchte, ist im Landhaus Freemann, Unterdorfstraße 60, richtig. Zu Ostern wird an beiden Tagen für 29,50 Euro von 10.30 bis 15 Uhr ein Brunch angerichtet. Angeboten werden Obst, Käse, warme Fisch- und Fleischgerichte, Gemüse und eine Dessertauswahl. An einer Eierstation können sich die Gäste zudem Ei-Spezialitäten frisch zubereiten lassen. Ab 17 Uhr wird an beiden Tagen das "Kehraus Menü" für 18,50 Euro von Küchenchef Christoph Paas zubereitet. Die Gäste können zwischen Fisch, Fleisch oder vegetarisch wählen, alles andere ist eine Überraschung. Christen im Haus Litzbrück Zwei Vier-Gänge-Menüs stehen in dem Restaurant an der Bahnhofstraße auf der Karte an beiden Ostertagen zur Wahl. Das Menü für 42,90 Euro etwa beinhaltet unter anderem Carpaccio von der Roten Bete mit knusprigem Ziegenkäse, eine Buchstabensuppe, geschmorte Keule und rosa Kotelett vom irischen Lamm sowie eine Dessertüberraschung. Geöffnet hat das Restaurant in Angermund an beiden Tagen von 12 bis 14.30 Uhr und am Ostersonntag noch von 18 bis 22.30 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastrotipps: An Ostern zum Essen ausgehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.