| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ballett-Tänzer aus Neuss präsentieren "Schwanensee"

Düsseldorf. Die Linksrheinische Compagnie aus Neuss tanzt in der Tonhalle Düsseldorf einen "Schwanensee", choreographiert von Slavek Muschka zur Musik von Peter Tschaikowsky. Der an Cholera erkrankte Komponist Tschaikowsky sieht in dem ausdrucksstarken, klassischen Ballettstück die Ereignisse seines bewegten Lebens bildhaft an sich vorüberziehen. In seinen skurrilen Fieberträumen mischen sich die eigenen Erinnerungen mit den Figuren seines Balletts "Schwanensee". Er selbst wird schließlich zum Alter Ego des Prinzen Siegfried.

Während die klassischen Höhepunkte der schaurig-schönen Liebesgeschichte um den Prinzen und die Schwanenprinzessin Odette in der überlieferten Choreographie getanzt werden, hat Slavek Muschka, der seine Ballettkarriere einst an der Staatlichen Musikhochschule in München begann, vor allem für die Schwäne ein neues, sehr ausdrucksstarkes Bewegungsrepertoire entwickelt.

Es entstehen faszinierende Bilder, als säße man tatsächlich am Ufer des tiefgrünen Schwanensees, umgeben von den zarten Klängen der Musik von Tschaikowsky, heißt es in der Ankündigung.

Info Sa. 23. Januar, 19.30 Uhr, weitere Informationen unter www.ballett-muchka.de.

(jado)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ballett-Tänzer aus Neuss präsentieren "Schwanensee"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.