| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Das Souterrain zeigt Filme von Sofia Coppola

Düsseldorf. Sofia Coppola wurde 1971 als Tochter des legendären Regisseurs Francis Ford Coppola geboren - längst zählt sie selbst zu den anerkanntesten Regisseurinnen der Welt. Ihr Debüt gab sie bereits 1999 mit "The Virgin Suicides". Der internationale Durchbruch gelang ihr 2003 mit "Lost in Translation". Den Oscar gewann Coppola bereits mehrfach, zuletzt 2006 für "Marie Antoinette".

Heute um 19 Uhr ist "Lost in Translation" im Rahmen der Sofia-Coppola-Reihe des Souterrain Kellerkinos, Dominikanerstraße 4, zu sehen. In der Hauptrolle spielt Bill Murray einen in Japan lebenden Schauspieler, der Werbefilme für eine Whiskey-Sorte dreht. Scarlett Johansson stellt dagegen die Frau eines Fotografen dar, die sich überwiegend in ihrem Hotelzimmer aufhält. Die beiden lernen sich kennen, und es beginnt langsam zwischen den beiden unterschiedlichen Charakteren zu knistern.

Info Am 22. August zeigt das Souterrain zudem "Marie Antoinette". "The Bling Ring" ist dann am 29. August zu sehen. Gezeigt werden die Filme jeweils ab 19 Uhr.

(niwi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Das Souterrain zeigt Filme von Sofia Coppola


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.