| 13.38 Uhr

Düsseldorfer Ausstellung
Diese Tierporträts haben etwas Menschliches

Tiere menschlich porträtiert
Tiere menschlich porträtiert FOTO: Ralph Hargarten
Düsseldorf. Die menschlichen Charakterzüge in Ralph Hargartens Tierporträts sind verblüffend. In der Alten Post in Oberbilk werden dieses Wochenende die Bilder gemeinsam mit Arbeiten von Dietmar Eckell ausgestellt. Von Sabine Kricke

Die Ex-Düsseldorfer Ralph Hargarten und Dietmar Eckell präsentieren am Wochenende eine Ausstellung ihrer Fotografien. Die Arbeiten des Wahlhamburgers zeigen Tiere, porträtiert wie Menschen. Beim Anblick der menschlichen Züge in den Gesichtern der Tiere kann man ein Schmunzeln kaum zurückhalten. Ob Hund, Huhn oder Elefant: Bei Ralph Hargartens Fotografien sieht man in jedem Bild etwas Menschliches.  

Im Gegensatz zu den Hundebesitzern, die ihren Liebling meist von oben ablichten, fotografiert Ralph Hargarten die Tiere auf Augenhöhe. "So entsteht ein direkter Bezug zum Betrachter", sagt er. Durch ihre verschiedenen Physiognomie und den Blick auf Augenhöhe vermitteln laut dem Fotografen die Tiere dem Betrachter vermeintlich Emotionen. "So sieht das Kaninchen schlecht gelaunt, der Mops abschätzig und das Pferd eher verblüfft aus", erklärt der Fotograf. Das sei jedoch nur die Projektion einer Emotion durch den Betrachter selbst.

Bei der Vernissage präsentiert Dietmar Eckell seine Arbeiten zum Thema "Restwert". FOTO: Dietmar Eckell

Auf der Suche nach Tieren hat der Hamburger bereits viele Wege beschritten. Durch befreundete Tierbesitzer, Facebookaufrufe oder durch Internetrecherchen und Tiertrainer bekommt der Fotograf immer neue Tiermodels. Auch ein Zoo hatte dem Fotografen die Möglichkeit gegeben, Tiere zu porträtieren. 

Dietmar Eckell zeigt bei der Ausstellung zum Thema "Restwert", was die Menschheit "im Nirgendwo"" hinterlassen hat. Für diese Aufnahmen ist der Fotograf mehrfach um die Welt gereist. Von Burma bis Island und über Laos bis in die USA.

Großen Wert legen beide Künstler auf den persönlichen Kontakt zum Publikum. "Dietmar gibt Samstag um 16 Uhr Führungen zu seinen Fotografien, denn zu den Bildern hat er natürlich auch viel zu erzählen", sagt Hargarten.

Bevor Ralph Hargarten sich voll und ganz der Fotografie widmete, studierte er Wirtschaftsinformatik. Begonnen hat er mit Still Life Fotografie, wollte dann aber mehr Emotionen in seinen Fotografien festhalten. Kennengelernt haben sich beide Künstler vor vielen Jahren in Düsseldorf. Die Themen der beiden sind so unterschiedlich, dass beide gerne gemeinsam ausstellen.

Bis zum 26. Juni stellen die Fotografen ihre Werke in der Alten Post in der Kruppstraße 51 aus. Der Eintritt sowie die Führung von Dietmar Eckell sind kostenlos. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Zahlreiche Parkmöglichkeiten im Hof vorhanden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer Ausstellung: Diese Tierporträts haben etwas Menschliches


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.