| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Düsseldorf zeigt die Vielfalt der Musik

Düsseldorf. Mozarts Oper, Werke von Liszt an der Harfe, skandinavische Töne, Chansons und Jazz: Die Konzertauswahl in Düsseldorf ist am Wochenende groß. Von Holger Lodahl

Le Nozze di Figaro Die Liebe hatte es schwer im 18. Jahrhundert: Das Dienerpaar Susanna und Figaro möchte heiraten und braucht die Zustimmung seines Dienstherren. Dabei müssen sich die Liebenden der herrschaftlichen Anmaßungen des Grafen Almaviva mit List und Geistesgegenwart erwehren. Wie es weiter geht am Schloss des Grafen in Aguasfrescas in der Nähe von Sevilla, erzählt Mozarts Oper "Le Nozze di Figaro" am Sonntag in der Oper.

Die musikalische Leitung hat Axel Kober. Den Graf Almaviva verkörpert Bo Skovhus, die Gräfin bekommt von Sylvia Hamvasi Stimme und Charakter. Die Liebenden Susanna und Figaro werden von Lavinia Dames und Bogdan Talos dargestellt. Gesungen wird in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. ErstKlassik! mit Xavier de Maistre Wie kaum einem anderen Musiker gelingt es Xavier de Maistre, das klischeehafte Image der Harfe als von zarten Frauenhänden bespieltes Instrument der sanften Töne aufzuweichen.

Es ist die besondere Qualität seiner Interpretationen, die ihm den Ruf als einer der kreativsten und außergewöhnlichsten Musiker seiner Generation eingebracht hat. Am Sonntag tritt Xavier de Maistre im Robert-Schumann-Saal auf. Auf dem Programm des Konzerts der Reihe erstKlassik! stehen Werke von Michail Iwanowitsch Glinka, Franz Liszt, Aram Chatschaturjan, Peter Tschaikowsky und Gabriel Fauré sowie von Claude Debussy und Bedøich Smetana.

Ehring geht ins Konzert Moderator und Kabarettist Christian Ehring lädt für Sonntag zum Konzert ein und lässt die Tonhalle "In der Glut des Nordens" erstrahlen. Mit politischem Witz führt er durch ein Treffen von skandinavischen und deutschen Komponisten. Auf dem Programm stehen unter anderen Werke von Max Bruch und Edvard Grieg. Solistin an der Geige sowie der norwegischen Hardangerfiedel ist Ragnhild Hemsing. Es dirigiert Martin Fratz.

Tim Fischer: Geliebte Lieder Als vor 25 Jahren ein sehr junger Mann erstmals die Bühnen Berlins betrat, waren Fans und Kritiker aus dem Häuschen. "Der Wunderknabe des Chansons, der verruchte Verführer und empfindsame Erzähler berührt mit seiner Stimme die Seele", hieß es. Anspruch, Erfolg und Begeisterung sind bis heute geblieben. Morgen Abend tritt Tim Fischer im Savoy Theater auf und singt sein Programm "Geliebte Lieder".

WDR Big Band feat. Fay Claassen Durch ihr Timbre, ihr kraftvolles Timing und ihr Improvisationstalent zählt Fay Claassen zur Spitze der europäischen Jazz-Vokalistinnen. Eine goldene Schallplatten bekam sie für ihre CD "Two Portraits of Chet Baker". Heute präsentiert die niederländische Sängerin mit der WDR Big Band ein neues Programm. Die Bandbreite reicht von Jazz über die niederländische Popmusik bis hin zu Chansons niederländischer Liedermacher.

Die stilistische Vielfalt, die solistischen Exkursionen der WDR Big Band-Musiker sowie die Improvisationen und Interpretationen von Claassen sollen das "Dutch Songbook" in der Jazz-Schmiede zu einem außergewöhnlichen Konzertereignis machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Düsseldorf zeigt die Vielfalt der Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.