| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ein Abend zu Ehren von Peter Kurzeck

Düsseldorf. Es gibt Menschen, die nennen Peter Kurzeck den deutschen Marcel Proust, und wenn man so will, wäre das Romanprojekt "Das alte Jahrhundert" so etwas geworden wie seine Variante der "Suche nach der verlorenen Zeit". Kurzeck starb jedoch 2013 während der Arbeit am sechsten Roman der auf zwölf Bände angelegten Reihe. Das Buch erschien nun aus dem Nachlass bei Stroemfeld, und die Herausgeber Rudi Deuble und Alexander Losse stellen es morgen im Heine-Haus vor. Außerdem sprechen sie über den Menschen Kurzeck, sie schwärmen von dessen Hörbüchern, die er ohne Manuskript beim Reden verfasste, und führen ein in das Werk des Mannes, der alles aufschreiben wollte, bevor man es vergisst. Wenige wissen, dass Kurzeck auch malte, also werden Arbeiten von ihm gezeigt, für viele dürfte sich damit eine neue Facette der Künstler-Persönlichkeit erschließen.

Info Morgen, 19.30 Uhr, Heine Haus, Bolkerstraße 53. Eintritt 8 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ein Abend zu Ehren von Peter Kurzeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.