| 00.00 Uhr

Gastro-Tipp
Ein Restaurant für jede Tageszeit

Düsseldorf. Das Lokal Rosie's ist besonders bei Frühstücks- und Mittagsgästen beliebt. Die neuen Inhaber möchten das Rosie's stärker als Abendrestaurant etablieren. Von Holger Lodahl

Nur wenige Restaurants haben ein so markantes Firmenlogo wie das Rosie's. Der Name steht in schnörkeliger Schrift auf einem Banner, das ein pralles rotes Herz umspannt. Hinter dem Herz flackern gelbe Flammen und vorn blüht eine rote Rose, unter der "Forever in Love" geschrieben steht. Und weil das Rosie's-Logo seit Jahren bei den Gästen so bekannt ist, hängt es auch weiterhin über dem Eingang, nachdem Claudy Massop und Hakki Calli das Rosie's vor kurzem übernommen haben.

Ähnlich vorsichtig gehen die Gastronomen mit der Speisekarte um, denn das Rosie's war und ist ein gut funktionierendes und beliebtes Restaurant in der City. Pläne gibt es dennoch. In kleinen Schritten wollen die neuen Inhaber die Karte, die Einrichtung und die Küche verändern.

Rund 60.000 Euro hätten sie investiert, sagt Claudy Massop. Ein Teil der modernen, auffälligen Beleuchtung ist neu ebenso wie in der Küche die Kühlanlage, Lüftung, Spülstraße und der Fettabscheider. "Die Investition war nötig, um professionell zu arbeiten und guten Service zu bieten", sagt Massop. Dieser funktionierende Service zeigt sich vor allem zu den gut besuchten Frühstückszeiten, an denen die Gäste aus 13 Varianten wählen können: Für 11,90 Euro gibt es mehrere Angebote mit Klassikern wie Brötchen, Vollkornbrot, Käse, Süßem und Wurst. Ab 12,90 stehen Frühstücke mit englischen, spanischen, italienischen und skandinavischen Leckereien auf der Karte. Das günstigste Frühstück ist das "Nimmerland" für 5,90 Euro.

Zu den Vorspeisen der Mittagskarte zählen unter anderem Suppen (ab 5,20 Euro) und recht üppige Bruschetta (5,90 Euro). Unter der Rubrik "Salate" stehen Klassiker mit Ziegenkäse, Huhn oder Maultaschen (ab 9,10 Euro). Hauptgerichte sind auch im Rosie's die allgegenwärtigen Burger (ab 12,90 Euro) sowie Leberkäse (8,50 Euro), Thai-Curry (9,90 Euro), Schnitzel (9,90 Euro) und eine große Folienkartoffel mit sehr gut gelungenen Rindfleischstreifen als Beilage (10,90 Euro). Ausgerechten dieser Gastro-Klassiker war nicht so recht gelungen bei einem Testbesuch: Die Knolle war noch nicht ganz durch. Da zeigte sich, wie sehr sich das Rosie's-Team um seine Gäste bemüht. Nach einer kurzen Entschuldigung servierte der Keller unaufgefordert einen Ersatz und gab zudem noch einen Kaffee und eine köstliche Creme brûlée aus. "Kritik nehmen wir gern an, um uns stets zu verbessern", sagte er und bekommt Unterstützung von der Chefin: "Wir möchten, dass der Gast zufrieden ist und wieder kommt."

Für die Freunde fleischloser Gerichte gibt es zurzeit ausschließlich Salate, einen Burger und schmackhafte Penne mit frischem Gemüse (8,50 Euro). Claudy Massop verspricht, ein größeres Veggie-Angebot bald auf der Karte zu haben. Zu ihren weiteren Plänen gehört, das Rosie's stärker als Abendlokal zu etablieren. Die Abendkarte soll bald größer werden. Bei Cocktails, Longdrinks und Wein sollen die Besucher zudem im Rosie's auch zu späterer Stunde entspannen und genießen.

Claudy Massop und Hakki Calli, die schon seit einigen Jahren das nah gelegene mexikanische Restaurant "Pssst Bandido" führen, freuen sich auf die Outdoor-Saison. Denn die große Rosie's-Terrasse mit bis zu 80 Plätzen sei einer der Gründe gewesen, das Lokal zu übernehmen. Mit dem Engagement der Keller und Ideen der Gastro-Profis sollte der beherzte Schriftzug "Forever in Love" hoffentlich noch lange über der Eingangstür vom Rosie's hängen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastro-Tipp: Ein Restaurant für jede Tageszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.