| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Ein Wochenende für die Comedy

Veranstaltungs-Tipps: Ein Wochenende für die Comedy
Tim Koller spielt die Hauptrolle in "Cavequeen". Zu sehen heute und morgen im Capitol Theater. FOTO: Oliver Fantitsch
Düsseldorf. Die Düsseldorfer Bühnen bieten für jeden Geschmack mehrere Comedy- und Kabarett-Shows. Hier drei Tipps für das Wochenende. Von Holger Lodahl

Cavequeen Was die Erfolgs-Show "Caveman" für den Frauen liebenden Hetero ist, soll "Cavequeen" für den Schwulen werden. Die Handlung: Sven wacht morgens nackt und verwirrt vor seiner Haustür auf. Er kann sich gar nicht mehr an die Ausschweifungen seines Geburtstages am Vorabend erinnern. Nur: Sein eifersüchtiger Freund Bruno hat ihn wohl vor die Tür gesetzt. Da hat Sven genügend Zeit, zu überlegen, ob sein schwules Leben nur ein kleiner evolutionärer Witz ist oder ein Segen für die Menschheit.

Die Antwort kommt prompt: Sven begegnet einem schwulen Urahn aus der Steinzeit, der Cavequeen. Eine folgenschwere Begegnung, denn der sympathische Höhlenmensch hält einige Erkenntnisse bereit: Wie entstand eigentlich Homosexualität, wann gab es den ersten Sex unter Kerlen und ist eine schwule Beziehung wirklich anders als die Liebe der Heteros? Später lässt Sven den Besucher teilhaben an Erlebnissen in dunklen Bars und bei lauten Partys.

Und er erklärt, warum eine rein schwule Armee den Weltfrieden sichern würde. "Cavequeen" ist im Capitol Theater zu sehen.

Nightwash Live Die Stand-Up-Comedy-Show mit wechselnden Künstlern ist morgen im Savoy Theater zu erleben. Zur Nightwash-Philosophie gehören Entdeckung und Förderung neuer und junger Talente. NightWash-Moderator Khalid stellt morgen drei Comedians vor. Don Clarke zeigt Ausschnitte aus seinem Programm "Natural Born Comedian".

Seit 30 Jahren wohnt der in England geborene Comedian Don Clarke nun schon in Deutschland und wundert sich noch immer über die Eigenheiten der deutschen Sprache. Detailgetreu schildert der "Natural Born Comedian" seine Geschichten, die er aus dem Leben greift und mit einer gehörigen Portion britischem Humor mischt. Unter dem Titel "Wahnvorstellung - Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs" zeigt Götz Frittrang sein Können.

Von grobem Unfug, über bitterbösen Witz und liebenswerte Komik bis hin zu tagesaktueller Politik macht Frittrang vor nichts halt: Afghanistan, Süßigkeiten, Religion, Unterhosen, Kalter Krieg, Übergewicht, Haustiere - er lässt kein Thema aus. Frittrang poltert, redet sich um Kopf und Kragen. Auch Comedian Ususmango ist auf der Bühne ernsthaft und provokant. Politik, Verschuldung und das alltägliche Vaterdasein sind Themen, die er gerne auf der Bühne präsentiert und durch die er trotzdem nie den Humor verliert.

Frauen an den Nerd Jens Heinrich Claassen muss zugeben, dass er ein Nerd ist: computerverrückt, dick bebrillt und Frauen gegenüber schüchtern. Im Theateratelier Takelgarn erzählt er von seinen Abenteuern: Wieso er sich mit Frauen beim ersten Date im Delfinarium trifft, wie er maßgeblich an der Weiterentwicklung von Deodorants mitgemacht hat und warum er niemals sein Essen teilt. Claassen nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in seine ganz eigene Welt, hängt aber niemandem dabei ab.

Wenn ein Zuschauer ein Thema vermisst hat, singt und spricht Jens Heinrich gerne auch über das, was dem Gast gerade wichtig ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Ein Wochenende für die Comedy


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.