| 00.00 Uhr

Konzerte
Ein Wochenende für klassische Musik

Konzerte: Ein Wochenende für klassische Musik
Dirigent Seikyo Kim steht am Sonntag auf der Bühne der Tonhalle. FOTO: Susanne Diesner
Düsseldorf. Wer große Komponisten Mozart, Beethoven und Bach mag, hat morgen und Sonntag viel vor. In Düsseldorf gibt es an verschiedenen Orten hörenswerte Konzerte.

Schloss Benrath Musikfestival Unter dem Titel "Träumereien am Romantik- Schloss" laden die "Klassik Konzert Gesellschaft" und die Stiftung Schloss und Park Benrath für morgen zu einem musikalischen Abend ein. Es spielt das Philharmonische Orchester Tirgu Mures aus Siebenbürgen unter der Leitung von Franz Lamprecht. Zu hören sind Kompositionen von Händel, Strauß, Tschaikowsky und Wagner. Ein optischer Genuss werden die farbigen Wasserspiele, die Illuminationen von Schloss und Park sowie ein Meer aus Kerzen und das abschließende Musikfeuerwerk.

Konzerthaus Tonhalle Zwei beeindruckende Konzerte stehen auf dem Programm der Tonhalle. Am Sonntag um 11 Uhr treten die Düsseldorfer Symphoniker und Dirigent Seikyo Kim Kompositionen auf die Bühne. Zu hören ist "Three Places in New England" von Charles Ives, anschließend erklingt die "Sinfonie singulière" von Franz Berwald, des ersten kompositorischen Originalgenies Schwedens. Das letzte Stück des Abends ist ein wahrer Höhepunkt: Beethovens "Eroica". Das Werk gilt als die erste große Symphonie und als eines der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte. Karten für diese Vorstellung kosten je nach Sitzplatz zwischen 15 und 38 Euro. Bereits heute um 20 Uhr steht die Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125 von Beethoven auf dem Spielplan. Es spielen das Universitätsorchester und Chor der Heinrich-Heine-Universität. Auf die Bühne treten Agnes Lipka (Sopran), Judith Thielsen (Mezzosopran), Nobuaki Yamamasu (Tenor) und Thomas Laske (Bariton).

Johanneskirche "Nacht und Morgen" ist der Titel des Konzerts, das am Sonntag in der Johanneskirche genossen werden kann. Mit "Nacht und Morgen" sind die Gegensätze gemeint, mit denen sich romantische Komponisten und Dichter oft auseinandergesetzt haben. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Brahms, Rheinberger und Reger. Es singt der Figuralchor Düsseldorf, ein Konzertchor mit Schwerpunkt auf geistlicher a cappella-Musik und großen Oratorien. Einen Namen hat sich der Chor mit der Interpretation der Bach'schen Oratorien und Motetten gemacht. Die Leitung hat Jürgen Schmeer.

Schloss Eller Rossini, Donizetti, Bellini, Puccini und Verdi sind die wohl bekanntesten klassischen Komponisten Italiens. Am Sonntag sind deren italienische Opernarien und Neapolitanische Lieder im Prinzensaal von Schloss Eller zu hören. Die Sängerin Malena Grandoni und das Duo "Milonga-sentimental" haben für das Konzert mit dem Titel "Una Notte Italiana" einen Querschnitt durch die beliebtesten italienischen Melodien arrangiert.

Kreuzkirche Die Sängerinnen und Sänger im Düsselchor feiern ihr 20-jähriges Bestehen mit einem großen Konzert in der Kreuzkirche. "Kreuz und quer - Musik und mehr" lautet der Titel. Die Besucher können sich auf Madrigale freuen: ein mehrstimmiges Vokalstück meist weltlichen Inhalts und eine wichtige musikalische Gesangsform der Renaissance und des Frühbarocks. Das Besondere des Ensembles Düsselchor ist, dass er auch vor Pop-Musik nicht zurückschreckt. Daher stehen auch Musical-Hits, Abba-Klassiker und sogar rheinische Lieder der Black Fööss auf dem Spielplan. Die Leitung des Chors hat Dirk Ströter.

Holger Lodahl

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konzerte: Ein Wochenende für klassische Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.