| 00.00 Uhr

Veranstaltungstipps
Eine Woche lang Kino für Kinder

Düsseldorf. Einmal mit Regisseuren reden oder live dabei sein, wenn der Film eingesprochen wird. All das ist beim Kinder- Kino- Fest (KiKiFe) möglich. Von Paul Nachtwey

Kinder und Jugendliche dürfen sich in diesem Herbst auf ein buntes Filmprogramm und spannende Aktionen zum Thema Kino freuen. Zum 31. Mal findet von Donnerstag, 10. bis Mittwoch, 16. November das KinderKinoFest (KiKiFe) in Düsseldorf statt. Die Kinowoche lockt jedes Jahr mehr als 10.000 kleine Gäste in die Kinos. Dort warten beeindruckende Filme und Höhepunkte wie Live-Einsprachen und ein Kurzfilmprogramm auf die Kinder.

Das einwöchige Event, das vom LVR-Zentrum für Medien und Bildung, dem Jugendamt und dem Filmmuseum organisiert wird, möchte mit einer gezielten und bunten Filmauswahl Einblicke in andere Welten ermöglichen. Außerdem gehört zu Festwoche ein ausführliches Begleitprogramm, das den Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz vermitteln will und die Besucher in das Erlebnis Kino integriert.

Das Fest steht unter dem Motto "Feiert Vielfalt", welches sich im Kinoprogramm und den Begleitaktionen widerspiegelt. In den Filmen soll den Besuchern vermittelt werden, wie wichtig Werte wie Toleranz und Offenheit sind.

Sechs Kinos zeigen die Filme für die großen und kleinen Gäste. Auf dem Programm stehen Klassiker wie "Pippi in Takka-Tuka-Land" und "Heidi", sowie deutsche und internationale Filme, die sonst nicht in kommerziellen Kinos zu sehen sind.

Zum Programm gehören 25 Filme für unterschiedliche Altersgruppen. Mit "Kurz für Klein" bietet das KiKiFe ein Kurzfilmprogramm für die jüngsten Kinogäste, um ihren ersten Kinobesuch zu einem schönen Erlebnis machen. Im Anschluss können sich die Kinder spielerisch mit den Filmen und dem Ort Kino auseinander setzen. Die größte Auswahl bietet die Festwoche für Grundschulkinder.

Zu einem besonderen Erlebnis wird die Filmwoche durch die Kombination aus Film und den pädagogischen Begleitaktionen. Das zeigt sich schon beim Eröffnungsfilm "Dhanak-Regenbogen" (Donnerstag, 10. November, 11 Uhr, Black Box). Die Geschichte eines Geschwisterpaares in Indien wird in Originalfassung gezeigt und von einer Schauspielerin vor Ort live deutsch eingesprochen. Im Anschluss nehmen Schulklassen an einem Bollywood-Tanzworkshop teil und lernen auf diese Weise einen Teil der indischen Kultur kennen.

Darüber hinaus haben die Kinder im Laufe der Festwoche die Möglichkeit, mit einem Schauspieler des Films "König Laurin" zu reden (Freitag, 11. November, 10 Uhr, UFA-Filmpalast). Auch die Regisseure des Abenteuerfilms "Das Haus der Krokodile" stellen sich den Fragen der jungen Besucher (Mittwoch, 16. November, 10 Uhr). Im Kino-Süd der Freizeitstätte Garath können sich Kinder den Film "Rico, Oskar und der Diebstahlstein" anschauen und im Anschluss an einem Fotowettworkshop teilnehmen (Freitag, 11. November, 10 Uhr).

Einen Familiensonntag gibt es im Kino Black Box. Mit der Eintrittskarte für einen der gezeigten Filme steht bis 17 Uhr auch das Filmmuseum für die Zuschauer offen. Einen weiteren Höhepunkt bilden die Trickfilme "Von fremden Planeten, springenden Monstern und zaubernden Fischen". Nach Düsseldorf geflüchtete Kinder haben diesen Film gedreht. Kinder ab sechs Jahren können die Filme auf großer Leinwand anschauen und im Anschluss mehr über den Hintergrund der jungen Regisseure lernen (Mittwoch, 16. November, 11 Uhr, Kino Süd).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungstipps: Eine Woche lang Kino für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.