| 09.42 Uhr

Live-Aufnahmen mit Sinfonieorchester
Tote Hosen produzieren "Entartete Musik" als Doppelalbum

"Entartete Musik" :Tote Hosen und Sinfonieorchester bringen Album heraus
Die Toten Hosen bei einem Konzert in Jamel Ende August FOTO: dpa, ahe axs
Düsseldorf. Die Toten Hosen und das Sinfonieorchester der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bringen ein Doppelalbum mit Musik heraus, die von den Nationalsozialisten als "entartet" verfemt wurde.

Mit dem Etikett "entartet" stigmatisierten die Nazis ihnen unerwünschte Musik, vor allem von jüdischen Künstlern und Vertretern von Avantgarde und Jazz.

Düsseldorf: Tote Hosen begeistern in der Esprit Arena FOTO: dpa, Henning Kaiser

Vor zwei Jahren gaben die Toten Hosen und das Sinfonieorchester drei Konzerte in der Tonhalle Düsseldorf unter dem Titel "Willkommen in Deutschland". Damit erinnerten die Musiker an die "Reichsmusiktage" der Nazis und die Ausstellung "Entartete Musik" im benachbarten Düsseldorfer Ehrenhof 75 Jahre zuvor.

Die Konzerte wurden damals live aufgezeichnet. Nach Aufbereitung des aufgenommenen Materials soll es nun am 30. Oktober als Doppel-CD- und Dreifach-Vinyl-Album veröffentlicht werden, jeweils mit umfangreichem Dokumentations-Material auf einer Begleit-DVD. Der gesamte Erlös kommt Stipendiaten und Konzertprojekten der Robert Schumann Hochschule zugute.

"Entartete Musik": Fans stehen Schlange für Tote Hosen-Konzert FOTO: ila
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Entartete Musik" :Tote Hosen und Sinfonieorchester bringen Album heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.