| 11.31 Uhr

Konzert in Düsseldorf
Eine fette Party mit Fettes Brot

Fettes Brot: Konzert in Düsseldorf wird zur fetten Party
Knapp zwei Stunden spielte Fettes Brot in der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle. FOTO: Henning Bulka / RPO
Düsseldorf. Sie sind nicht mehr die Jüngsten, sondern mitterweile Anfang 40. Vom Biss verloren haben sie aber keine Spur. Im Gegenteil: Die Worte "fette Party" bezeichnen wohl am besten das, was Fettes Brot am Donnerstagabend mit tausenden Fans in der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle gefeiert haben. Von Henning Bulka

Es war ein gut abgestimmter Mix aus alten Hits und neuen Titeln vom aktuellen Album "Teenager vom Mars", den Dokter Renz, König Boris und Björn Beton in Düsseldorf abgeliefert haben. Schien die laut Veranstalter mit 7200 Fans bis auf den letzten Rand gefüllte Halle zu Beginn der Show von Fettes Brot – auch nach dem Opening der Düsseldorfer Hip-Hop-Crew "Antilopen Gang" – noch etwas verhalten zu reagieren, rissen die drei mit ihrer Crew auf der Bühne doch letztlich alle mit sich.

Ob bei aktuellen Songs wie "Mein Haus" und "Von der Liebe" oder Hits wie "Jein" und "Nordisch by Nature": Nach kurzer Zeit waren die Fans mit Haut und Haaren dabei. Eindrucksvoll war die Performance von "Amsterdam". In der abgedunkelten Halle zückten hunderte ihre Smartphones und ließen ein Lichtermeer auf den Rängen erscheinen.

Dazu ein absolut textsicheres Publikum, auch beim Geburtstagsständchen für die gerade zehn Jahre alt gewordene Tochter von Björn Warns alias Björn Beton, das die Halle in sein Smartphone schmetterte. Auch wenn Elternsein für die drei MCs mittlerweile mit Mitte 40 ganz normal ist: Wer Fettes Brot zum alten, abgeschriebenen Eisen zählt, hat sich ver- und die große, eingeschworene Fangemeinde unterschätzt.

 

Es gibt keine Party, wie ne Düsseldorf Party, weil ne Düsseldorf Party nie stoppt. Danke!!!

Posted by Fettes Brot on  Donnerstag, 12. November 2015

Zwei längere Zugaben spielten Fettes Brot, immer wieder auf einer veränderten Bühne und in anderen Outfits. Ganz zum Schluss kamen dann auch die Songs, auf die alle Fans gewartet hatten: "Bettina, zieh dir bitte etwas an" und natürlich "Schwule Mädchen". 

Ergebnis des Abends: Ein leichtes Fiepen im Ohr, aber ein fettes Grinsen im Gesicht.

Lesen Sie hier unser Interview mit Fettes Brot vor dem Konzert.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fettes Brot: Konzert in Düsseldorf wird zur fetten Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.