| 16.21 Uhr

Vor Auftritt in Düsseldorf
Beyoncé hat da mal was vorbereitet

Starke Botschaft: Beyoncé zu Schüssen auf Schwarze
Düsseldorf. Beyoncé tritt am Dienstag in der Esprit-Arena in Düsseldorf auf. Die 34-jährige Sängerin gehört zu den größten Popstars der Gegenwart. Erwartet wird eine gewaltige Show. Von Klas Libuda

Was ist das Besondere an Beyoncé?

Beyoncé ist ein Superstar, und was sie so groß macht, war im Februar beim Super Bowl zu sehen, in der Halbzeitpause des Endspiels der American-Football-Liga. Dort trat die britische Band Coldplay auf, und weil das beim Super Bowl so üblich ist, luden sie einen Überraschungsgast ein, das war Beyoncé, und die überragte alles. Nachdem die 34-Jährige ihre neue Single "Formation" gespielt hatte, sprach niemand mehr über Coldplay, aber alle sprachen über sie. Denn "Formation" ruft zum Kampf gegen Rassismus auf, und zu ihrem Auftritt trug die Sängerin ein Black-Panther-Kostüm. Noch während der Halbzeit-Show gab sie bekannt, dass sie auf Welt-Tournee gehen wird, die sie nun also auch nach Düsseldorf führt. So gut hat noch kein Popstar Werbung für sich gemacht.  

Wie klingt Beyoncé?

Ihr Auftritt beim Super Bowl war nur einer ihrer Tricks, Beyoncé ist die Königin der Selbstvermarktung. Schon 2013 stellte sie ein Album ohne Vorankündigung ins Netz, diesen Marketingcoup wiederholte sie Ende April mit ihrem aktuellen Album "Lemonade". Zudem stellte sie einen einstündigen Film online und nannte das "Visual Album". Für die Platte, die nach HipHop, R'n'B, Südstaaten-Marching-Band und einmal sogar nach Country klingt, hat sie sich unter anderem mit Jack White, James Blake und dem zurzeit wohl besten Rapper, Kendrick Lamar, zusammengetan – ihr gemeinsamer Song heißt "Freedom".

Was macht sie zu einer der größten Pop-Sängerinnen der Welt?

So wie ihre vorherigen fünf Platten erreichte "Lemonade" Platz eins der US-Hitparaden. Für einen Moment ist man darum versucht, sie als den größten Popstar der Gegenwart zu bezeichnen, aber dann fallen einem wieder Adele und, ja, vielleicht auch noch Rihanna ein (die übrigens zeitgleich durch Europa tourt), die einen ähnlichen Stellenwert haben, aber das war es dann auch schon. Anders als Adele aber, die sich als Popstar auf Augenhöhe inszeniert, die in TV-Shows rumkumpelt und die von Fans für ihre Natürlichkeit verehrt wird, ist Beyoncé kein Star zum Anfassen; sie hält den Glamour-Faktor hoch. In den vergangenen Jahren hat die 34-Jährige sich und ihren Sound Höchstleistung getrimmt, "Lemonade" ist ihr bislang bestes Album. Nebenbei hat sie zudem noch eine neue Klamotten-Linie herausgebracht, sich mit Barack Obama getroffen, und mit dem Rap-Multimillionär Jay Z zieht sie ein Kind groß.

Was erwartet die Fans bei Beyoncés Konzert in Düsseldorf?

So wie ihre Veröffentlichungspolitik das Musikgeschäft verändert hat, sollen auch ihre Konzerte neue Maßstäbe setzen. Seit Ende April reist Beyoncé mit einer aufwendigen Bühnenproduktion durch knapp 50 nordamerikanische und europäische Städte. Teil des Bühnenbilds soll unter anderem ein 18 Meter hoher und rotierender Videowürfel sein, der "Monolith", und, neben der Hauptbühne, eine zweite mit Wasser gefüllte Bühne. Es gibt sogar noch Karten. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuer- und Wasser-Show: Höchstleistungs-Popstar Beyoncé tritt in der Esprit-Arena auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.