| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Filme machen Lust auf Weihnachten

Düsseldorf. Ob komisch, tragisch oder gruselig - in den Düsseldorfer Kinos sind vier Filme zu sehen, die weihnachtliche Geschichten zeigen. Von Holger Lodahl

Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers Zu Weihnachten versammeln sich unter dem Dach der Familie Cooper mehrere Generationen. Um die weihnachtliche Idylle aufrechtzuerhalten, versuchen alle ganz angestrengt, akute Probleme totzuschweigen. Das beginnt schon bei den Gastgebern Sam (John Goodman) und Charlotte (Diane Keaton), in deren 40-jähriger Ehe es gehörig kriselt, was die Verwandtschaft aber nicht erfahren soll.

Derweil verschweigt ihr Sohn Hank (Ed Helms) seinen Verwandten, dass er seinen Job verloren hat. Seine Schwester Eleanor (Olivia Wilde) hingegen gibt einen kurz zuvor am Flughafen kennengelernten Soldaten (Jake Lacey) als ihren Freund aus, um von den anderen nicht schon wieder wegen ihres Dauersingledaseins gelöchert zu werden. Währenddessen würde der Familienälteste Bucky (Alan Arkin) sein Weihnachtsfest viel lieber mit der Kellnerin Ruby (Amanda Seyfried) in seinem Stammlokal verbringen.

Um das amüsante Chaos perfekt zu machen, wird dann auch noch Charlottes Schwester Emma (Marisa Tomei) nach einem Ladendiebstahl verhaftet. Krampus Für Max (Emjay Anthony) sind die Weihnachtsfeiertage wenig erfreulich: Die Verwandtschaft entert das Haus und fängt Streit an. Kulinarisch ist das Fest auch ein Flop. Es gibt den unsäglichen Weihnachtsbraten seiner Mutter (Toni Collette). Dann fällt der Strom aus und Max merkt: In der Dunkelheit lauert noch etwas viel Schrecklicheres als die lieben Verwandten: der Krampus.

Das üble Wesen wird angelockt durch die miese Festtagsstimmung und kommt nun, um alle Ungläubigen zu bestrafen. Max und seine Familie müssen nun zusammenhalten, um die grausige Sagengestalt zu vertreiben, bevor die Monster-Variante des Weihnachtsmanns jemanden fressen kann. "Krampus" ist frei für Kino-Fans ab 16 Jahren. Vier Könige Weihnachten ist für vier junge Leute nicht unbedingt das Fest der Liebe und die Zeit der Harmonie und Geborgenheit.

Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen sie diesen Heiligabend in der Psychiatrie. Zu ihrem Glück steht ihnen der unkonventionelle Arzt Dr. Wolff zur Seite, der in den Patienten ihre Stärken sieht und ihnen mehr zutraut als sie sich selbst. Gemeinsam erleben sie ein Weihnachten, das sie nie vergessen werden - voller Trotz und Traurigkeit, aber auch voller Ironie und Überraschungen.

Die Highligen drei Könige Die drei High-School-Freunde Ethan (Joseph Gordon-Levitt), Isaac (Seth Rogen) und Chris (Anthony Mackie) treffen sich am Heiligen Abend, um es auf einer fetten Party so richtig krachen zu lassen. Weil Isaac und seine Freundin Betsy (Jillian Bell) bald ein Baby bekommen, will das Kumpel-Trio noch einmal so richtig die Sau rauslassen und auf der besten Weihnachtsparty überhaupt abfeiern. Im Gepäck haben die Jungs ein Geschenk von Betsy: eine bunte Mischung diverser Drogen.

Kein Wunder, dass die Jungs im Laufe des Heiligen Abends ein weinig vom Wege abkommen. Der Film ist frei ab 16 Jahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Filme machen Lust auf Weihnachten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.