| 00.00 Uhr

Exklusives Konzert
Generalprobe mit Star-Dirigent

Düsseldorf. Die Bürgerstiftung und die Rheinische Post laden zum dritten Mal zu einer exklusiven Generalprobe. Am Pult steht der Schwede Christian Lindberg. Von H. Lodahl und B. Pavetic

Christian Lindberg mit Taktstock am Pult zu erleben, das zählt für viele Musikbegeisterte sicher zu den Höhepunkten ihrer Konzertbesucherlaufbahn. Die besondere Gelegenheit, dabei zu sein bei der sonst nicht zugänglichen Generalprobe mit dem Star-Dirigenten, schaffen die Bürgerstiftung und die Rheinische Post. Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren, bei denen Sir Neville Marriner und Rudolf Buchbinder zu erleben waren, findet die Aktion nun bereits zum dritten Mal statt, und zwar am Freitag, 16. Dezember, um 10 Uhr in der Tonhalle (Einlass ab 8.30 Uhr). Der Eintritt kostet acht Euro.

Der Erlös kommt erneut der Bürgerstiftung zugute. Auf dem Konzert-Programm stehen zwei Kompositionen: "Finlandia" von Jean Sibelius und die "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky in der Orchesterfassung von Maurice Ravel. Karten zu dieser exklusiven Generalprobe gibt es an der Kasse der Tonhalle, bei Hollmann Presse, dem Servicepunkt Rheinische Post in den Schadow Arkaden sowie im Internet unter www.westticket.de und unter Telefon 0211 274000.

Die Besucher des Musikereignisses werden auch kulinarisch gut versorgt. Die Bäckerei Hinkel spendiert nach dem Konzert Laugengebäck, dazu gibt es alkoholfreie Getränke von GCS-Catering und frisches Alt vom Uerige. Die Sponsoren unterstützen die Aktion "Kultur exklusiv für alle" seit Anbeginn.

Der Posaunist und Komponist Christian Lindberg führt mit seinem Taktstock die Düsseldorfer Symphoniker und am Abend auch den indischen Musiker Debashish Bhattacharya an seinem Instrument, der Indian Slide Guitar. Denn dann ist beim regulären Sternzeichen-Konzert zusätzlich das von Lindberg für die Symphoniker geschaffene Werk "Nilofar Garden für Indian Slide Guitar und Orchester" zu hören.

Dieses Konzert beginnt um 20 Uhr. Zuvor gibt es um 19 Uhr im Foyer einen Startalk mit Künstlern des Abends als Konzerteinführung. Lindberg wird hier zugegen sein. Auch der Ausblick auf den weiteren musikalischen Dezember mit dem Künstler ist verlockend: Er dirigiert im Weihnachts-Monat drei Konzerte in der Tonhalle.

Ein weiteres Lindberg-Konzert beginnt am Sonntag, 18. Dezember, um 11 Uhr. Für diesen Konzerttermin bietet die Tonhalle eine kostenlose Betreuung für Kinder ab vier Jahren an. So können die Eltern das Konzert entspannt genießen, während die Kleinen gut betreut von Erzieherinnen und Tagesmüttern herumtollen und spielen. Treffpunkt für die Kinderbetreuung ist das Kassenfoyer.

Im Anschluss des Konzerts am Sonntag zeigt sich die Tonhalle auch appetitlich. Um 13 Uhr nämlich startet ein Jazzbrunch mit einem großen Büfett und Live-Jazz-Musik. Preis pro Person: 21,50 Euro (Getränke werden extra berechnet) oder 29,50 Euro (Getränke inklusive). Anmeldungen für den Jazz-Brunch nimmt Christoph Enderlein von der Veranstaltungsagentur GCS per E-Mail an christoph.enderlein@gcs-gastronomie.de sowie unter Telefon 0211 5858770 entgegen.

Das letzte Konzert unter dem Dirigat von Christian Lindberg steht für Montag, 19. Dezember, um 20 Uhr, im Terminkalender der Tonhalle. Die Karten gibt es ab 17 Euro über die Website der Tonhalle www.tonhalle.de sowie an der Konzertkasse montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr.

Wer es einfacher haben möchte: Karten gibt es zudem unter www.westticket.de und unter der Telefonnummer 0211 274 000.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Exklusives Konzert: Generalprobe mit Star-Dirigent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.