| 00.00 Uhr

Gastro
Ein Abendessen ohne Strom

Genuss ohne Strom 2017: Ein Abendessen in Düsseldorf bei Kerzenschein
Im Schwan in Derendorf wird es bei Kerzenschein wieder richtig gemütlich. FOTO: Tonight/Kai Jürgens
Düsseldorf. Gutes genießen bei Kerzenschein - das bieten Düsseldorfer Gastronomen bei der Aktion "Genuss ohne Strom". 16 Wirte ziehen dafür den Stecker. Von Julia Brabeck

Zum fünften Mal werden in Düsseldorf die Streichhölzer gezündet und die Kerzen ausgepackt. Die Veranstaltung "Genuss ohne Strom" vereint am Wochenende, 13. und 14. Oktober, Gemütlichkeit mit Gaumenfreuden. Diniert wird in 16 Restaurants bei Kerzenschein, die Musik läuft nicht über Lautsprecher, sondern wird live gespielt, die Getränke werden im Eiskübel gekühlt und die Speisen auf dem Gasherd zubereitet. Dabei ist der Fantasie der Gastronomen keine Grenze gesetzt. Das Konzept kommt sehr gut an. In der Vergangenheit nahmen rund 1400 Gäste an der Aktion teil und alle Plätze waren ausgebucht, obwohl manche Gastwirte den Abend schon in zwei Schichten aufteilten.

Geboren wurde die Idee für "Genuss ohne Strom" 2005 auf den Balearen, als Initiator und Veranstalter Kay Schloßmacher Zeuge eines mehrstündigen Stromausfalles wurde und sah, wie die dortigen Restaurants improvisierten und mit Kerzen eine ganz besondere Atmosphäre schufen. Die können die Düsseldorfer nun auch erneut genießen, wenn sie sich rechtzeitig im jeweiligen Restaurant einen Platz buchen. Eine Auswahl:

adress kitchen & bar Ein Meer aus Kerzen, jazzige Livemusik und ein Welcome-Drink erwartet die Gäste. Serviert wird für 34,50 Euro ein Drei-Gänge-Menü, das auch in einer Veggie- oder Vegan-Variante gebucht werden kann. Kaiserswerther Straße 20, 0211 4999922.

Löffelbar Dort können die Gäste einen entspannten Fondue-Abend ohne Hektik verbringen. Sie können wählen zwischen einem Fleisch-, Käse- oder vegetarischen Fondue. Vorweg gibt es einen Tapas-Teller und als Dessert hausgemachten Eierlikör mit Sahne und Beeren. Pro Fonduetopf sind mindestens zwei Personen notwendig. Der Abend kostet pro Gast 29,90 Euro. Tußmannstraße 3, 0211 4403278.

Spoerl Fabrik Das Restaurant geleitet seine Gäste mit Fackelschein über den Hinterhof zum Eingang. Zu Livemusik wird an langen Tafeln ein besonderes Drei-Gänge-Menü für 42 Euro serviert. Der Abend soll ein wunderbarer Start in den goldenen Herbst werden. Tußmannstraße 70, 0211 44037391.

Beethoven Das seit vielen Jahren beliebte Café in Flingern nimmt erstmalig an "Genuss ohne Strom" teil. Bei Livemusik soll die experimentelle Küche in einem gemütlichen Rahmen genossen werden. Ackerstraße 106, 0211 6790973.

Seifenfabrik Dr. Thompson´s Dort stehen saftige Steak-Spezialitäten und andere Speisen vom Holzkohlegrill auf dem Programm. Dabei dürfen die Gäste selber am schmiedeeisernen Tischgrill tätig werden. Es steht eine Auswahl an Fleisch-, Fisch- oder vegetarischen Variationen bereit. Dazu werden verschiedene Beilagen und ein Nachtisch gereicht. Der Preis pro Person liegt bei 35 Euro beziehungsweise 29 Euro für die vegetarische Version. Erkrather Straße 232, 0162 6488884.

Weitere Gastgeber sind The Bronx Bar, Bohai, K Restaurant, Schwan Restaurant Pempelfort an der Sternstraße 50 und in Derendorf an der Frankenstraße 1, Adjito, Frida Tapasbar, Eigelstein, Schiff Ahoi, Hammer Blick und das Schlösser Quartier Bohème.

Infos Alle Gastgeber mit ihren Angeboten, Öffnungszeiten und Preisen stehen online unter www.genussohnestrom.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Genuss ohne Strom 2017: Ein Abendessen in Düsseldorf bei Kerzenschein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.