| 00.00 Uhr

Gastro-Tipps
Gesundes Grün aus der Flasche

Düsseldorf. Wer ins Greeny in a Bottle kommt, kann sich auf viel Grünes einstellen. In dem kleinen Laden gibt es gesunde Snacks, Smoothies, Säfte und Salate. Von Nadine Baltes

Grün, grüner - Greeny in a Bottle. Der Name ist Programm. Wer meint, Veganes sei langweilig und schmecke nur bedingt, kann sich in der kleinen Saft- und Salatbar an der Konkordiastraße in Unterbilk vom Gegenteil überzeugen lassen. Vor etwa einem dreiviertel Jahr eröffnete Lidija Karschuck mit ihrem Lebensgefährten Thomas Hüttemann das Greeny in a Bottle. "Eine Idee, die ich schon viele Jahre hatte", sagt sie. "Erst suchte ich in Niederkassel, wo ich lebe, habe dann aber in Unterbilk den passenden Raum gefunden." Der "To Go"-Laden ist längst kein Geheimtipp mehr. "Es kommen unterschiedliche Menschen, von jung bis alt, von übergewichtig bis sportlich schlank, Büroleute, die einfach in der Mittagspause gesund essen möchten. Natürlich kommen auch viele Veganer", sagt die 42-Jährige.

Das Angebot reicht von frisch kaltgepressten Säften über Smoothies im Glas bis zum exotischen Salat - Hauptsache vegan, basisch und glutenfrei. Die Liste der Zutaten ist lang: von Ananas und Avocado über Buchweizen, Shiasamen, Grünkohl, Spinat, Sellerie bis hin zu Quinoa - alles frisch. Die gesundheitsbewusste Niederkasslerin streut auch gerne mal was ganz Besonderes mit ins Glas, wie zum Beispiel Blütenpollen aus Mazedonien. Für den gewissen Schliff.

Lidija Karschuck will jene überzeugen, die meinen, vegane Küche bestehe ausschließlich aus Körnern oder sei einseitig im Geschmack. Sie verfügt über ein umfangreiches Wissen über gesunde Nahrungsmittel, deren Wirkung und deren Geschmack. Keine Überraschung, dass sie oftmals in lange Gespräche mit ihren Kunden vertieft ist. Karschuck, die ein paar Semester Medizin studierte und sich mit traditioneller chinesischer Medizin (TCM) auskennt, berät auch gern individuell. "Wenn ich erfahre, dass die Person noch keine Erfahrung mit echten grünen Smoothies gemacht hat, empfehle ich oftmals Einsteigervarianten mit einem höheren Fruchtanteil", sagt sie. So könne sich der Kunde nach und nach an den Geschmack gewöhnen. Oft kämen Menschen mit chronischen oder akuten Erkrankungen zu ihr, oder Kunden, die eine Lebensmittelunverträglichkeit haben. Dann wird die jeweilige Vitaminbombe auf den Interessenten abgestimmt.

Die frisch kaltgepressten und liebevoll zubereiteten Säfte (ab drei Euro) und Smoothies (ab 3,50 Euro) sind die am meisten nachgefragten Artikel. Thomas Hüttemann, der mit Lidija Karschuck hinter der Theke steht, probiert ständig neue Rezepturen aus - aus diesem Grund gibt es immer wieder neue Angebote. Es mache halt großen Spaß, so Hüttemann. Tipp: Der Ingwer-Kurkuma-Shot (3,50 Euro) mit einer gewissen Schärfe ist ideal, um die Immunabwehr gegen Erkältungsviren zu stärken. "Und kurbelt den Stoffwechsel an", sagt Karschuck. Auch die sogenannten Energy Balls (ab 1,20 Euro), der Chia-Pudding (ab 4,50 Euro) sowie der Smoothie "Detox-Wunder" (3,50 Euro) oder der Quinoa-Avocado-Salat (ab 7,50 Euro) sind zu empfehlen.

Das Geheimnis der gesunden Wirkung liegt laut den Betreibern in der Herstellung. "Wir machen die Smoothies in Hochleistungsmixern mit 30.000 Umdrehungen pro Minute, damit die Pflanzenfasern aufbrechen und Vitalstoffe erhalten bleiben." Vor allem die grünen Smoothies sind konzentrierte Vitalstoffcocktails. Der Körper werde blitzschnell mit purer Energie versorgt. Das wollen die Betreiber Gesundheitsbewussten und Trendsettern beweisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastro-Tipps: Gesundes Grün aus der Flasche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.