| 00.00 Uhr

Auf Den Düsseldorfer Bühnen
Großes Theater von großen Autoren

Auf Den Düsseldorfer Bühnen: Großes Theater von großen Autoren
"Fabian oder Der Gang vor die Hunde" nach Kästners Roman am Sonntag im Central. FOTO: Sandra Then
Düsseldorf. Goethe, Brecht, Andersen und Bergman: Auf den Düsseldorfer Bühnen sind zurzeit Inszenierungen von den Besten zu sehen. Hier sechs Tipps. Von Holger Lodahl

Mozarts "Die Zauberflöte" Seit ihrer Uraufführung 1791 haben sich viele Künstler mit dem visuellen Charakter der "Zauberflöte" beschäftigt. Samstag (19.30 Uhr) und am 22. November (10.30 Uhr) zeigt die britische Theatergruppe "1927" in der Oper am Rhein an der Heinrich-Heine-Allee ihre Variante. "Die Zauberflöte" verblüfft durch ein virtuoses Spiel mit Sehgewohnheiten. Die Sängerdarsteller interagieren mit einem fantasievollen Animationsfilm, der dem musikalischen Zauber Mozarts folgt und die Märchenwelt lebendig werden lässt.

Goethes "Faust" Zu Gast auf der Studiobühne im Theatermuseum ist am Samstag der Schauspieler Friedrich Raad. Zusammen mit seinem "Theater der Dämmerung" spielt er Goethes "Faust I". Als Licht- und Schattenschauspiel will Raad zeigen, wie faszinierend modern der Faust noch ist und fragt, was ist gut, was ist böse im 21. Jahrhundert. Bühnenbild und Figuren stammen von Dirk Pattberg. Beginn ist um 19.

30 Uhr bei einem Eintritt von maximal 15 Euro. Brechts "Dreigroschenoper" Mit der Musik von Kurt Weill hat Bertold Brecht 1928 einen Welterfolg geschaffen. Die wohlbekannte Geschichte vom Clinch zwischen Peachum, Mackie Messer, Bettlerkönig, Gangsterchef, Polizeichef Tiger Brown, den Huren und Halunken steht ab Samstag auf dem Programm der großen Bühne im Central Schauspielhaus an der Worringer Straße 140.

Mit etwas Glück gibt es noch Premierenkarten an der Abendkasse. Die nächste Vorstellung ist am kommenden Mittwoch. Kästners "Fabian" Ein junger Mann namens Jakob Fabian erkundet Anfang der 1930er-Jahre das Berliner Nachtleben, die Welt der Bordelle, die extravaganten Künstlerateliers und die illegalen Kneipen - bis Jakob merkt, in welcher brisanten politischen Zeit er doch lebt. "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" von Erich Kästner ist am Sonntag um 18 Uhr im Schauspielhaus Central zu sehen.

Bergmans "Nach der Probe" In seinem Kammerspiel gewährt der schwedische Autor Ingmar Bergman einen Blick in die Seelen von Theaterschaffenden: Ein Regisseur und eine Schauspielerin treffen einander im Halbdunkel nach einer Probe. Eine Romanze beginnt, bis eine ehemalige Partnerin des Regisseurs auftaucht. "Nach der Probe" ist am Sonntag um 18.30 Uhr im Kleines Haus vom Central Schauspielhaus an der Worringer Straße 140 zu sehen.

Andersens "Schneekönigin" Zwei Kinder sind beste Freunde, bis der Junge von einer bösen Schneekönigin in ihr kaltes Reich gelockt wird. Das Mädchen macht sich auf, ihren Freund zu retten. Ob es gelingt, sehen junge Zuschauer am Sonntag, 16.30 Uhr, im Capitol, Erkrather Straße 30. "Die Schneekönigen" von Hans-Christian Andersen ist eine Abenteuergeschichte über Mut und Freundschaft, bildgewaltig und doch mit verblüffend einfachen Mitteln auf die Bühne gebracht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Den Düsseldorfer Bühnen: Großes Theater von großen Autoren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.