| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Heine-Stipendium für Studentin aus Chongqing

Düsseldorf. Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat gemeinsam mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum zweiten Mal ein Heine-Stipendium an eine Forscherin aus einer Partnerstadt vergeben. Studierende aus den Partnerstädten und befreundeten Städten der Landeshauptstadt Düsseldorf werden damit gezielt gefördert. Die Stadt Düsseldorf fördert das Projekt mit einer Summe von 10.000 Euro. Die neue Stipendiatin ist Jin Chen aus Chongqing von der Sichuan International Studies University. Dort forscht sie über "Fremdheit in der Literatur" und beschäftigt sich mit Heines "Reisebildern". In Chongqing gibt es seit 2013 ein mit Unterstützung des Heinrich-Heine-Instituts eingerichtetes Heine-Zentrum.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Heine-Stipendium für Studentin aus Chongqing


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.