| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Im "Cube" gibt's Sänger hinter Glas

Düsseldorf. Jeden Dienstag tritt im Schaufenster des Clubs ein anderer Künstler auf. Von Meike Glass

Wer abends durch die Düsseldorfer Altstadt spaziert, wird in der Regel begleitet von Ballermann- und Hip-Hop-Beats. Wenn plötzlich aus einer Seitengasse melodische Gitarrenmusik zu hören ist, lohnt es sich, dem Sound zu folgen.

An einem großen Schaufenster ist das Ziel erreicht. Dahinter sitzt ein junger, lässiger Gitarrist, vor ihm eine Gruppe Zuschauer mit Bier, Soft- oder Longdrinks in der Hand. Der Abstand zwischen Musiker und Publikum beträgt nur ein paar Zentimeter, die Musik erreicht den Zuhörer auf direktem Weg, es ist eine intime Atmosphäre.

Dieses Bild wird sich vom 16. Februar an regelmäßig in der Mertensgasse 8 bieten. "Schaufensterkonzerte im Cube" heißt die Reihe, bei der jeden Dienstag ein Künstler oder eine Band auftritt - und zwar gratis. "Es wird bloß am Ende des Konzertes ein Hut rumgehen, um den Künstlern zumindest eine kleine Gage zukommen zu lassen", sagt Nicolas Schiffer, Inhaber des "Cube". Er möchte mit der Konzertreihe der Kultur einen höheren Stellenwert im Programm einräumen. Deshalb sollen auch an manchen Dienstagen anstelle eines Konzertes Lesungen stattfinden.

Die Künstler sind größtenteils noch Geheimtipps. Es gibt kein festgelegtes Genre. Schiffer lädt die Bands und Künstler in sein Schaufenster ein, die ihm persönlich gefallen. Den Anfang macht am 16. Februar die Akustik-Rock-Band Rich Kid Rebellion aus Bochum. Am 23. Februar wird der Singer-Songwriter Fernant Zeste aus Belgien auftreten, dessen Musik eine bluesige Note trägt. Das Duo Take Berlin aus Brooklyn, das für psychedelischen Folksound steht, erwartet am 8. März die Zuschauer im Fenster.

Schiffer hofft, dass sich der Dienstag im "Cube" damit zu einem festen Tag für Musikfreunde entwickelt: "Ich wünsche mir vor allem zahlreiche schöne Abende mit toller Musik und netten Menschen, sowohl im Fenster als auch an der Bar."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Im "Cube" gibt's Sänger hinter Glas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.