| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
In Düsseldorf spielt die Kultur

Düsseldorf. Apassionata präsentiert Familienunterhaltung mit Pferden. Auch Oper, Tanz, Konzerte und Varieté sind auf den Düsseldorfer Bühnen zu sehen. Von Holger Lodahl

Apassionata Pferdeshows sind das eine, ins Kino gehen etwas anderes. Wie Apassionata die Geschichte des Kinos durch galoppierende Stuten erzählt, zeigt das neue Programm "Cinema of Dreams". Die etwas waghalsige Geschichte: Zwei junge Leute, Tom und Eve, gehen ins Kino. In ihrer Fantasie verschmelzen Piraten, Helden und Pferde zu einem großen Abenteuer. Zu sehen ist "Apassionata - Cinema of Dreams" am Samstag (15 und 20 Uhr) sowie am Sonntag um 14 Uhr im ISS Dome an der Rather Straße. Tickets gibt es unter der Rufnummer 0211 274000 und im Internet unter der Adresse www.westticket.de.

Berlin... wie hast Du dir verändert Bouletten und Berghain, Cabaret und Currywurst, Weltstadt mit Schnodderschnauze: Die Gegensätze Berlin sind riesig. Im Apollo Varieté am Rheinufer aber zeigt die aktuelle Show, wie elegant, pompös, historisch und liebenswert Deutschlands wohl einzige echte Metropole ist. Artistik, Tanz, Musik und Magie stehen auf dem Programm, lecker Essen gibt es auch. Zu erleben ist das Programm unter anderem am Samstag, 16 und 20 Uhr sowie am Sonntag, 14 und 18 Uhr. Alle Termine und der Vorverkauf unter www.westticket.de. The Piano Guys Von selbst gefilmten Videos fürs Internet auf die großen Bühnen der Welt: So gehen Musikkarrieren heute. Die US-Musikgruppe "The Piano Guys" hat's vorgemacht. Sie wurde bekannt durch ihre auf dem Videoportal YouTube eingestellten, klassisch angehauchten Variationen populärer Songs, begleitet von professionellen Videos. Im Dezember 2011 wurde ihr erstes Album veröffentlicht, zuletzt landeten die Musiker mit "Uncharted" einen großen Erfolg. Am Samstag zeigen Pianist Jon Schmidt, der Cellist Steven Sharp Nelson, der Videograf Paul Anderson und der Tontechniker Al van der Beek, dass sie auch auf echten Bühne und live begeistern. Karten für den Auftritt der "The Piano Guys" in der Mitsubishi Electric Halle an der Siegburger Straße gibt es auf westticket.de. "b.32" - Ballett tanzt Rossini "Alterssünden" nannte Gioachino Rossini mit Selbstironie sämtliche Werke, die er nach dem frühen Ausstieg aus seiner erfolgreichen Karriere als Opernkomponist schuf. "Petite Messe solennelle" ist eines dieser Alterswerke. Choreograph Martin Schläpfer hat zu der Messe ein Ballett geschaffen, in dem er teils ungewohnte choreographische Register zieht. Florian Etti entwickelte für das Ballett das Bühnenbild und die Kostüme. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober sind solistisch Morenike Fadayomi, Günes Gürle, Katarzyna Kuncio und Corby Welch zu erleben. Den instrumentalen Part übernehmen Dagmar Thelen und Wolfgang Wiechert (Klavier) sowie Patrick Francis Chestnut (Harmonium). "Petite Messe solennelle" ist in der Reihe "b.32" am Sonntag um 15 Uhr in der Oper am Rhein an der Heinrich-Heine-Allee zu sehen. Karten gibt es ab 16,80 Euro an der Tageskasse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: In Düsseldorf spielt die Kultur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.