| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Jüdisches Kulturerbe in Czernowitz

Düsseldorf. Nach dem Holocaust fiel das jüdische Kulturgut von Czernowitz dem "sozialistischen Aufbau" und der kommunistischen Herrschaft zum Opfer. Die Entfremdung vom jüdischen Kulturerbe ist auch nach 1991 nur mühsam zu überwinden. Seit 2008 bemüht sich das Jüdische Museum Tscherniwzi um die Wiederentdeckung der Spuren jüdischer Vergangenheit in der Heimatstadt Paul Celans und Rose Ausländers. Darüber wird morgen um 19 Uhr Mykola Kuschnir in der Mahn- und Gedenkstätte an der Mühlenstraße 29 sprechen. Der Museumsleiter ist Experte für die Geschichte der Juden in der Bukowina während der Habsburger Monarchie.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Jüdisches Kulturerbe in Czernowitz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.